Buchtipp: Pokal-Chronik DFB-Pokal 1952/53 – 1973/74

Es ist geschafft: Die Chronik des DFB-Pokals von 1952 bis 2018 ist nun komplett!

Die DFB-Pokal-Chroniken - Foto privat

In den letzten Jahren waren die Pokal-Chroniken1991 – 2018 und 1974 – 1991 erschienen. Nun haben Projektleiter Tobias Schweizer und sein Team vom Deutschen Sportclub für Fußballstatistiken e. V. mit dem dritten Band über die Jahre 1952 – 1974 den gesamten DFB-Vereinspokal nach dem 2. Weltkrieg bis 2018 statistisch erfasst. Der erste Pokalsieger nach dem 2. Weltkrieg im DFB war 1953 übrigens RW Essen nach einem 2:1-Finalsieg gegen Alemannia Aachen.

Projektleiter Tobias Schweizer mit den drei DFB-Pokal-Chroniken – Foto privat

DFB-Pokal 1952/53 – 1973/74

Ein sehenswertes Nachschlagewerk für alle Freunde des DFB-Pokals und leidenschaftliche Fußballstatistiker.

Umfang: 318 Seiten (Hardcover, z. T. farbig)

Preis: 34,80 Euro (zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: 210602
Zu bestellen im DSFS-Büchershop unter: http://www.dsfs.de

Umfassendes und präzises „Mammutwerk“

Das letzte Werk der Trilogie ist dennoch das dickste, umfasst 318 Seiten und ist im Agon-Verlag sowie im DSFS-Shop für 34,80 Euro erhältlich. Die Strukturierung entspricht den ersten Bänden. Allerdings wurde dem Umstand, dass die Hauptrunden insbesondere in den 50er-Jahren teils nur aus vier Spielen bestanden und nicht mit dem heutigen Modus zu vergleichen sind, Rechnung getragen. So sind auch die Regionalentscheide auf Verbandsebene berücksichtigt, jedenfalls die letzten fünf Runden – wenn auch, abgesehen von den Schlussrunden, ohne Aufstellungen.

Die Pokalchronik des DSFS ist nicht die erste ihrer Art, wohl aber die umfassendste und präziseste. Zu gerne würde Schweizer verkünden, dass sie auch lückenlos sei, aber an einem Fall haben sich die Statistiker die Zähne ausgebissen. Der Trainer des TSV Essen-West von 1881, der es in die allererste Hauptrunde des DFB-Pokals im August 1952 geschafft hatte, konnte nicht ermittelt werden. Außerdem fehlen von den Herren Wesel, Röder, Kurz und Korb, allesamt Schiedsrichter in den Fünfzigern, die Vornamen.

Vollblutstatistiker wird das nicht ruhen lassen, die Fußballfans mit Faible für den Pokal werden gütig darüber hinwegsehen. Denn sie halten trotzdem ein wertvolles Nachschlagewerk in Händen. [um/cb]

Ähnliche Beiträge
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.