16.10.2021

Andreas „Ede“ Irmisch (TuRa Harksheide) ist HFV-Ehrenamtler des Monats Oktober ´21

V. lks.: Hammer, Jarchow, Irmisch, Fischer und Libanios - Fotos Gettschat

Andreas Hammer, Ehrenamtsbeauftragte des HFV konnte zusammen mit HFV-Partner Jakovos Libanios, HFV-Präsident Dirk Fischer und HFV-Vizepräsident Carl-Edgar Jarchow anlässlich der HFV-Ehrungsveranstaltung am 15.10.2021 den HFV-Ehrenamtler des Monats Oktober 2021 ehren.
Dank des Sponsorings der SIGNAL IDUNA Generalagentur Jakovos Libanios konnte sich der Ehrenamtler des Monats, Andreas Irmisch, über 15 Sporttaschen von Macron für ein Team seiner Wahl freuen. Für ihn selbst gab es einen Macron-Rucksack, eine DFB-Ehrenamtsuhr, eine Urkunde und ein Fußball-Buch.

Mit diesen Worten wurde Andreas „Ede“ Irmisch von seinem Verein vorgeschlagen:

Laudator Andreas Hammer

Hiermit möchte ich unseren Betreuer der 1. Herren Andreas „Ede“ Irmisch als Ehrenamtler des Monats vorschlagen. Ede ist im Verein hauptberuflich als Platzwart angestellt und hier erschließt sich für viele, dass sein Ehrenamt an den Beruf geknüpft ist. Das ist vollkommen falsch. Er ist gefühlt der erste Fußballer auf unserer Anlage und der Letzte der von der Anlage abends geht, denn er hilft allen Trainern bei Aufbauten von Trainingseinheiten, versucht die unmöglichsten Ideen der Trainer zu ermöglichen, kontrolliert immer wieder unsere Materialbestände, stellt immer wieder spezielle Trainingsunterlagen zur Verfügung. Seine Ehrenamts-Pauschale nutzt er für alle Mannschaften im Verein, kauft Eis, Getränke, Obst, Gemüse und verwöhnt sein Herzstück die 1. Herren mit allen ersichtlichen Möglichkeiten.

HFV-Partner Jakovos Libanios

Er hat sich in den letzten Jahren einiges an privaten Unterlagen angeschafft und stellt diese jedem Übungsleiter ohne Probleme zur Verfügung.
Am Wochenende ist er entweder mit der ersten Mannschaft unterwegs bei den Spielen oder ist auf der Anlage und hilft dort zur Zeit häufig, das Hygienekonzept umzusetzen oder betreut die Schiedsrichter, Gegner und tut vieles mehr in seiner Freizeit. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Teil seiner ehrenamtlichen Tätigkeit – man könnte höchstwahrscheinlich noch einiges mehr aufzählen.