Zum 10. Mal gibt es den Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis

Zum dritten Mal

Am Ende der Rückrunde 2007/2008 wurde zum ersten Mal der Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis überreicht. Am 22. Februar 2013 gibt es nun ein kleines Jubiläum und nach der 10. Ehrung werden 200.000,- Euro von der Sparda-Bank an Vereine des Hamburger Fußball-Verbandes ausgeschüttet worden sein.

Schon zum dritten Mal können die 1. Frauen vom SC Union 03 den Sieg im Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis erlangen. In der Rückrunde 2008/9 und in der Hinrunde 2009/10 gelangen die ersten beiden Gewinne.

Der VfL Pinneberg 1. Herren war in der Oberliga schon in der Hinrunde 2011/12 auf dem 2. Platz der Fairnesswertung. Nun klappte es erstmalig mit dem Gewinn in der Oberliga! In der Rückrunde 2010/11 gewannen die Pinneberger schon einmal die Fairnesswertung in der Landesliga.
Zum zweiten Mal gewann auch die 7er-Frauen vom Lokstedter FC Eintracht von 1908 e.V.. Der erste Gewinn datiert aus der Hinrunde der Saison 2011/12.

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient) Preisgeld
Oberliga Hamburg: VfL Pinneberg – 1. Herren mit 2,00 3.000 €
Landesliga: SC Concordia – 1. Herren mit 2,20 2.500 €
Bezirksliga: Harburger TB – 1. Herren mit 1,60 2.000 €
Kreisliga: Kummerfelder SV – 2. Herren mit 1,50 1.500 €
Kreisklasse: SC Victoria – 3. Herren mit 0,54 1.000 €
Untere Herren: Einigkeit Wilhelmsburg – 3. Herren mit 0,36 1.000 €
Alte Herren: Rot-Weiß Wilhelmsburg – 1. Alte Herren mit 0,00 1.000 €
Senioren */**: FC St. Pauli – 1. Senioren mit 0,00 bei 11 Spielen 500 €
1. FC Hellbrook – 2. Senioren mit 0,00 bei 11 Spielen 500 €
* Bei den Senioren gab es elf Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.

Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient) Preisgeld
Verbandsliga: Hamburger SV – 2. Frauen mit 0,25 2.250 €
Landesliga: SC Union 03 – 1. Frauen mit 0,00 1.750 €
Bezirksliga: SV Halstenbek-Rellingen – 1. Frauen mit 0,07 1.250 €
Kreisliga *: SC Sternschanze – 2. Frauen mit 0,00 bei 10 Spielen 1.000 €
* Bei der Kreisliga der Frauen gab es vier Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
Sonderstaffeln *: Eintracht Lokstedt – 7er Frauen mit 0,00 bei 12 Spielen 750 €
* Bei den Sonderstaffeln der Frauen gab es neun Teams mit dem gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.

Wettbewerbsbedingungen:
*/** „Für den Fall eines gleichen Punktekoeffizienten wird die Bewertung/Platzierung dahingehend festgelegt, dass bei einem Punktekoeffizienten von 0 die Mannschaft besser platziert ist, die bei gleichem Punktekoeffizienten mehr Spiele bestritten hat. Haben daraufhin Erstplatzierte auch die gleiche Anzahl von Spielen bestritten oder ist der Punktekoeffizienten ungleich 0, wird das Preisgeld durch die Zahl der Gleichplatzierten geteilt.“

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.