HFV trauert um ehemaligen Verbandstrainer Martin Wilke

Martin Wilke (* 15. November 1926; † 6. November 2021) - Fotos public address 2019 anlässlich der Einweihung des Charly-Dörfel-Platzes

Kurz vor seinem 95 Geburtstag ist der ehemalige Verbandstrainer des Hamburger Fußball-Verbandes, Martin Wilke, gestorben.
Die beiden einzigen Siege des HFV im DFB-Länderpokal der Herren sind eng mit dem Namen Wilke verbunden. Unter der Regie von Martin Wilke gewann die HFV-Auswahl zweimal den DFB-Länderpokal. 1959 wurde im Finale gegen Hessen mit 4:1 nach Toren von Charly Dörfel (2), Schütze und Huberth gewonnen. 1961 wurde im Endspiel im Stadion Hoheluft Schleswig-Holstein mit 2:1 nach Toren von Warszta und Sonnemann bezwungen.

Erfolge feierte Wilke auch als Vereinstrainer. Wilke, der unter dem legendären Bundestrainer Seppl Herberger seine Trainerlizenz erwarb, war 1954 – 1956 erstmals Trainer des HSV und wurde 1955 und 1956 Meister in der Oberliga Nord. Von 1962 – 1964 war er erneut HSV-Trainer und wurde 1963 Meister der Oberliga Nord und DFB-Pokalsieger. Später coachte Wilke noch den SC Concordia und den SC Norderstedt.

Wilke mit Charly Dörfel 2019

Ähnliche Beiträge
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.