Da geht was: Eintracht Norderstedt vor DFB-Pokal-Spiel gegen Hannover 96

"Niemand erwartet Wunderdinge"

In der ersten Runde des DFB-Pokals trifft Eintracht Norderstedt als Vertreter des Hamburger Fußball-Verbands am 7. August 2021 um 15:30 Uhr im eigenen Stadion auf den Zweitligisten Hannover 96. Die Vorfreude auf das Spiel gegen einen „großen deutschen Traditionsverein“ ist riesig in Norderstedt. Die 765 Tickets für das 5.100 Besucher fassende Stadion, die es Corona-bedingt nur gab, waren innerhalb von fünf Minuten ausverkauft. Mit Uwe Seeler hat sich zudem ein ganz besonderer Gast im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt angekündigt. 

Ihre Chance sehen die Norderstedter im Vorfeld der Partie realistisch: „Realistisch gesehen haben wir gegen die Profitruppe aus Hannover keine Chance, aber die könnte man ja auch einmal nutzen. […] Niemand erwartet von unseren Jungs Wunderdinge, aber träumen darf man ja mal“, heißt es im aktuellen Vereins-Newsletter. Der Funken Hoffnung ist also da! Klar ist aber auch: Es muss dafür am Samstag auf dem Platz alles funktionieren – und bei den 96ern muss man auf Fehler hoffen.

Als Zweitligist gehen die Hannoveraner natürlich als Favorit ins Spiel. Ein unangenehmes Spiel erwarten die 96er, die das Spiel übers Spielerische und Zweikämpfe für sich entscheiden wollen. Dass man mit der besten Truppe und mit dem Neuzugang aus England, Julian Börner, anreist zeigte vor allem zweierlei: Die Roten bringen ordentlich Respekt mit in den Norden und wollen ein Pokal-Debakel um jeden Preis verhindern.

Die ernüchternde DFB-Pokal-Bilanz der letzten Jahre – über die zweite Runde war der Pokalsieger von 1992 seit vier Jahren nicht hinausgekommen – spricht für sich – und lässt den Unterdog des HFV hoffen. Auch der verpatzte Saisonstart mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen – letztes Wochenende eine 0:3-Niederlage gegen Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock – lässt eine Chance für den Hamburger Vertreter erahnen: Hier geht was!

 
Mut, Kampfgeist, Vertrauen in die eigenen Stärken: So soll es für den Tabellenzweiten der vergangenen Regionalligasaison klappen mit dem Erreichen der zweiten Runde des DFB-Pokals. Ob es eine Pokal-Sensation an der Ochsenzoller Straße gibt, oder die Roten aus Hannover ihre Pflichtaufgabe erfüllen? Am Samstag, 07.08.2021, ab 15:30 Uhr wissen wir mehr!

Eintracht Norderstedt: Huxsohl – Behounek, Bojadgian, Grau, Bork – Koch – J. Brown, D. Williams, Nyarko, Choi – Lüneburg
Hannover 96: Hansen – Muroya, M. Franke, Börner, Hult – D. Kaiser, S. Ernst – Dehm, Kerk, Muslija – Ducksch (Quelle NDR.de)

Ähnliche Beiträge
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.