11. DFB-Stützpunktturnier in Lindow: Die 2001er erreichen den 3. Platz

Abendliches beisammen sein nach dem ersten Turniertag

Zum nun bereits elften Mal wurde das DFB-Stützpunktturnier vom 15.-16.06.2013 in Lindow ausgespielt. Hierzu haben die Landesverbände Berlin, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Brandenburg und Hamburg ihre zuvor gesichteten Top-Spieler des 2001er Jahrgangs entsandt. Für diese Jungs war es die erste Erfahrung in einer so zusammengestellten Besetzung auf ein so stark besetztes Turnier zu fahren. Umso erfreulicher war der sehr positive Umgang mit all den neuen Eindrücken, den vielen neuen Mitspielern und den Konstellationen auf dem Turnier.

Wir wurden in Gruppe A zusammen mit Berlin, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt ausgelost. So starteten wir im allerersten Spiel des Turniers gegen eine starke Berliner Mannschaft. Trotz einiger merklicher Nervosität gelang uns die frühe Führung zum 1:0. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck der Berliner höher und ihre gut vorgetragenen Vorstöße über die Außen brachten wiederholt Gefahr vor unseren Torraum. So fiel dann auch das 1:1 5 Min. vor Schluss nicht unerwartet. Leider gelang den Berlinern auch noch der Siegtreffer sozusagen mit Abpfiff, was den Start ins das Turnier nun alles andere als optimal erschienen ließ.

Nach diesem ersten Spiel ging es darum, schnell die Lehren daraus zu ziehen und diese dem Team zu vermitteln. Es war sehr schön zu sehen wie schnell und willig die Umstellungen umgesetzt wurden. Eine deutliche Leistungssteigerung brachte dann zwei folgende deutliche Siege gegen Schleswig-Holstein (8:2) und Sachsen (3:0). So wurde das Halbfinale dann doch souverän erreicht.

Im Halbfinale ging es dann gegen das bisher äußerst stark aufgetretene Team aus Thüringen. In einem sehr schnellen und von beiden Teams offensiv gestalteten Spiel wurde sehr viel geboten. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten Möglichkeiten zur Führung, die zum Großteil von zwei sehr guten Torhütern vereitelt werden konnten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir uns ein Übergewicht erspielen und hatten wieder zwei ganz klare Einschussmöglichkeiten, welche wir leider wieder nicht nutzen konnten. Mit laufender Spielzeit vorschoben sich die Spielanteile dann wieder zu Gunsten der Thüringer. In der Schlussphase fiel dann die Entscheidung. Durch eine klasse Einzelaktion konnte sich die “10“ der Thüringer im Zentrum freispielen und aus 20 Meter Torentfernung unhaltbar die umjubelte Führung erzielen. Wir schmissen nun in den letzten fünf Minuten alles nach vorn. Konnten aber keine klare Aktion mehr erspielen und bekamen dann auch noch kurz vor Schluss das bedeutungslose 0:2. Eine tolle Leistung des Teams mit einem engen Ausgang gegen den späteren Turniersieger.

Im abschließenden Spiel um Platz 3 konnten wir dann den verdienten Sprung aufs Treppchen mit einem 3:1 gegen Sachsen Perfekt machen. Alles in allem eine verdiente Platzierung und ein gelungener Einstand für diese jungen Spieler.

Die 2001er in Lindow:

Selim Ajkic, Michel Amorin, Sidnei Balde Djalo, Jonathan Dieckmann, Nico Gerber, Adrijan Kameraj, David Leutrum von Ertingen, Oguzhan Masalci, Nemo Philipp, Can Topcu, Demian Wicke, Christian Ewert.
Trainer: Maximilian Otto, Nabil Toumi.

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.