Tag des Mädchenfußballs 2015 beim Duvenstedter Sportverein

Foto - privat

Der 1. Mai stand beim Duvenstedter SV in diesem Jahr ganz im Zeichen des Mädchenfußballs. Der DSV war vom Hamburger Fußballverband neben dem USC Paloma, dem Rissener SV, Grün-Weiß Eimsbüttel und dem Mooreger SV als nur einer von 5 Hamburger Vereinen als Veranstalter des „Tages des Mädchenfußballs“ aus dem Kreise der Bewerber ausgewählt worden. Die langjährigen Frauen- und Mädchenfußballverantwortlichen im DSV, Georg Frank und Matthias Norden, hatten gemeinsam mit der ehemaligen Bundesligaspielerin und heutigen Trainerin der D-Mädchen des DSV, Isabel Ader, und der Leiterin der Mädchenfußballkooperation mit der Grundschule, Bianca Brunssen, ein tolles Fußball-Schnupperprogramm zusammengestellt.

Sie wurden dafür mit großer Resonanz belohnt – weit über 100 Interessierte ließen sich davon an den Puckaffer Weg locken.Der Duvenstedter SV engagiert sich schon seit vielen Jahren im Frauen- und Mädchenfußball insbesondere für die Nachwuchsarbeit und bietet neben den eigenen Mannschaften auch eine Mädchenfußballkooperation mit der Schule Duvenstedt an, um so Nachwuchskickerinnen für den Fußballsport zu begeistern. Auch mit der Wohnunterkunft Duvenstedt und dem Jugendtreff im Max-Kramp-Haus bestehen enge Kontakte, und entsprechend traten alle diese Duvenstedter Institutionen als Kooperationspartner für den Tag des Mädchenfußballs auf. Mädchenfußball erfreut sich bundesweit weiter steigender Beliebtheit, und der Mitgliederzuwachs im DFB und seinen Landesverbänden geht in den vergangenen Jahren eindeutig auf den Anstieg der aktiven Fußballerinnen zurück. Hamburg liegt mit einem Mädchenanteil von 17% an den Aktiven im Jugendfußball allerdings unter dem Bundesdurchschnitt von 20%, und im DSV ist die Quote mit 12% nochmals geringer. Dies hängt sicher auch mit der außerordentlich hohen und überdurchschnittlichen Fußballbegeisterung bei den Duvenstedter Jungs zusammen, aber das ist natürlich ein großer Ansporn für den DSV, noch mehr Nachwuchsfußballerinnen für diesen tollen Sport zu begeistern. Mit der Sportanlage am Puckaffer Weg, die mit dem Bau des Kunstrasenplatzes und dem runderneuerten Vereinsheim ein echtes Schmuckstück bei uns im Dorf ist, und dem erfahrenen und engagierten Trainerinnen- und Trainerteam bietet der DSV dabei beste Voraussetzungen für die jungen Fußballerinnen.

Dies bewies das DSV-Mädchenfußballteam auch eindrucksvoll am Tag des Mädchenfußballs. Bei verschiedenen Schnuppertrainingseinheiten konnten die Mädchen einen Eindruck gewinnen, wie ein Fußballtraining abläuft, und sich vorher und nachher in der Street-Soccer-Anlage überzeugen, wieviel Spaß Fußball macht. Bei den verschiedenen Stationen des DFB-Schnupperabzeichens konnten sie ihre Fußballfertigkeiten wie Dribbling, Torschuss und Passspiel nachweisen, und an der Torwand und der Schussgeschwindigkeitsanlage Treffsicherheit und Schussstärke demonstrieren. Wer dabei nicht auf den Geschmack gekommen ist, die wird das Fußball-Bazillus vermutlich einfach nicht infizieren können! Auch das Rahmenprogramm mit Tombola, Schminkstand und der Beköstigung auf der großen Sonnenterrasse am DSV-Vereinsheim erfreuten sich großer Beliebtheit. Entsprechend zufrieden mit der Veranstaltung waren die Organisatoren, die nun hoffen, dass möglichst viele der schnuppernden Mädchen den Fußball als Sport für sich entdeckt haben und den Weg zum DSV finden.

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.