Spaß, Action und 120 Gewinnerinnen beim Kicking Girls Turnier 2022

Highlight vor den Sommerferien: Das Kicking Girls Turnier an der Sternschanze - Fotos HFV

120 fußballbegeisterte Schülerinnen, zehn Teams, neun Grundschulen – das kann nur eins bedeuten: Kicking Girls! Bei strahlendem Sonnenschein schnürten am Dienstag, den 21. Juni, über 100 Grundschülerinnen der dritten und vierten Klassen auf dem Fußballplatz Sternschanze ihre Fußballschuhe und gingen auf Torejagd. In zwei Gruppen zeigten die Mädels beim Kicking Girls Turnier 2022, was sie in ihren Kicking Girls-AGs in der Schule gelernt hatten. Gespielt wurde nach den Regularien der neuen Kinderspielformen, die bei den Kindern sehr gut ankamen.  

„Der positive Umgang auf und neben dem Spielfeld ist besonders hervorzuheben. Es wurde ohne Schiedsrichter*in und Ergebnismeldung gespielt, was dem Turnier einen besonderen fairen Charakter verlieh“, erzählt Stefanie Basler, die das Turnier in Zusammenarbeit mit den Schulen organisiert hatte und sich auch sonst beim Hamburger Fußball-Verband um das Projekt „Kicking Girls“ kümmert. 

Neben den Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrern der teilnehmenden Grundschulen Elbinselschule, Anton-Reé-Schule, Grundschule Öjendorfer Damm, Grundschule Speckenreye, Grundschule Perlstieg, Schule Rothestraße, Schule Sander Straße, GBS Wesperloh und Grundschule Marienthal waren auch einige Vertreterinnen des HFV vor Ort. HFV-Vizepräsidentin Kathrin Behn, Monika Ellerbrock vom Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball und Sarah Drevs, die neue Beisitzerin im HFV-Präsidium, ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen.

Die Spielerinnen lauschen gespannt den Worten der Organisatorinnen

Für das Rahmenprogramm sorgte das Projektteam der „Futbalo Girls“ aus Osnabrück. Denn auch zwischen den Gruppenspielen wartete Spaß und Action auf die Mädchen bei drei kooperativen Aufgaben, die als Team gelöst werden sollten.

Wer am Ende die meisten Spiele gewonnen hatte? Unwichtig! „Das Erlebnis ist wichtiger als das Ergebnis. Ziel ist es, dass die Mädels den Spaß und die Freude am Spiel entwickeln ohne jeglichen Ergebnisdruck“, erklärt Stefanie Basler. Dementsprechend konnten sich bei der abschließenden Siegerehrung alle Spielerinnen über eine Siegermedaille freuen.

Steffis Resümee: „Das Turnier war zum Ende des Schuljahres nochmal ein Highlight. Alle Kids hatten sichtlich Spaß und tragen voller Stolz ihre Medaille um den Hals. Vielen Dank an Jana Arnecke und Falk Schiller für die tatkräftige Unterstützung auf dem Platz!“

Alle 120 Mädels sind Gewinnerinnen und gehen mit einer Medaille nach Hause
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
BeitragsGalerie
Weiter Zu