HFV- und DFB-Ehrung für Recep Uzun (Zonguldakspor)

Jimmy Hartwig (DFB) überreichte die Urkunde an Recep Uzun für vorbildliche Fairness auf dem Fussballplatz. V.l.: Frank Behrmann (HFV), Recep Uzun vom Verein Zonguldakspor, Jimmy Hartwig - Foto Gettschat

Recep Uzuns faires Verhalten auf dem Platz im Oktober 2021 ist nicht nur für den Hamburger Fußball-Verbandes mehr als nur eine faire Geste. Entsprechend wurde der Spieler von Zonguldakspor beim Jahresempfang des HFV am 29. August 2022 mit der Fair-Play-Geste des Jahres ausgezeichnet. Gleich am nächsten Tag wurde ihm die nächste Ehre zuteil, als der DFB sein faires Verhalten bundesweit auf den 3. Platz wählte. Für den DFB ehrte Jimmy Hartwig (Vielen in Hamburg noch als HSV- und Nationalspieler in bester Erinnerung) Recep Uzun und zollte ihm höchsten Respekt für die gezeigte Courage. „Nicht reden, sondern machen“ war der Tenor von Jimmy und dem sichtlich gerührten Recep. Frank Behrmann als HFV-Fairplay-Beauftragter war ebenfalls stolz auf die entsprechende Würdigung des DFB und hofft auf viele nachahmende faire Aktionen. Für den Verein Zonguldakspor gab es vier Tore und zehn Bälle, die dankend von den diversen anwesenden Vorstandsmitgliedern angenommen wurden. Recep selbst erhält neben der großen Urkunde auch eine Einladung zum Länderspiel Deutschland gegen Ungarn in Leipzig, inklusive allem drumherum.

Vom HFV wurde Recep Uzun mit der Fair-Play-Geste des Jahres ausgezeichnet – eingerahmt von (links) Stephan Liesegang (Sparda-Bank Hamburg) und Frank Behrmann (HFV-Fair-Play-Beauftragter)

Wofür wurde Recep Uzun vom DFB und HFV ausgezeichnet?

Für sein mehrmaliges deeskalierendes und faires Verhalten im Spiel zwischen dem Harburger SC und Zonguldakspor am 02.10.2021 hatte der Zonguldakspor-Spieler Recep Uzun vom Hamburger Fußball-Verband die Auszeichnung Fair-Play-Geste des Monats erhalten.

Als „ein Vorbild für jede Fußballerin und jeden Fußballer“, bezeichnete Frank Behrmann (Fair-Play-Beauftragter des HFV) das Verhalten Recep Uzun bei seiner Ehrung im Oktober 2021 – und das ist es immer noch. Zusammen mit Stephan Liesegang von der Sparda-Bank ehrte Frank Behrmann den Spieler, der sich über ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro freuen durfte.

Fair-Play-Geste des Monats im Oktober 2021 für Recep Uzun (Zonguldakspor) – Foto HFV

In seinem Spielbericht notierte Schiedsrichter Thomas Hübner (Kickers Halstenbek) damals nach dem Spiel: „In der 71. Minute beim Spielstand von 1:1 habe ich den Gästen einen Eckstoß zugesprochen. Nach kurzem Heim-Protest wurde dieser vom HSC akzeptiert. In dem Moment kam der am Zweikampf beteiligte Gäste-Stürmer Nr. 11 zu mir und sagte deutlich und mit Gesten, dass Abstoß die korrekte Entscheidung ist und ich zu seinen Lasten entscheiden soll. Ich korrigierte meine Entscheidung auf Abstoß. Ich fand diese Geste des Gästespielers bemerkenswert aufgrund des knappen Spielstandes und weil die Gäste gegen einen dominierenden Gegner reale Chancen auf etwas Zählbares hatten. Zudem fiel derselbe Spieler erneut positiv im Spiel auf, als etwas später nach einer Freistoß-Entscheidung gegen die Gäste drei bis vier Spieler bei mir protestierten. Gästespieler Nr. 11 eilte aus der anderen Feldhälfte herbei, schirmte seine Spieler ab, redete bestimmend, aber ruhig und deeskalierend auf seine Spieler ein und trug entscheidend dazu bei, dass diese Situation sich schnell beruhigte. Der Spieler bestach das ganze Spiel über mit ausgeprägtem Fair-Play und agierte schier perfekt als Bindeglied zwischen Mannschaft und Schiedsrichter. Diese nicht alltägliche Fähigkeit bei Spielern ist positiv hervorzuheben.“

Das überzeugte auch den Hamburger Fußball-Verband und den DFB nachhaltig.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Ähnliche Beiträge
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.