6. Platz für HFV-Junioren Jg. 2008 beim DFB U14-Sichtungsturnier

Vor der Abfahrt nach Kaiserau -Foto HFV

Das DFB U14-Sichtungsturnier fand vom 26. – 31. Mai 2022 im SportCentrum Kaiserau statt. Zehn Landesverbände verglichen sich in Kaiserau. Dabei sind: Westfalen, Bremen, Baden, Bayern II, Bayern I, Hamburg, Mittelrhein, Südbaden, Niedersachsen und Mittelrhein.

Auf gehts nach Kaiserau – Fotos HFV

Die Spiele
1. Spieltag am 27.05.2022: Bayern I – Hamburg 1:4
Gelungener Auftakt für die Jungs aus Hamburg. Den 0:1-Rückstand aus der 10. Minute konnte Quentin Benedikt Nordmeier in der 19. Minute per Kopf nach Flanke von Taylan Atik Dilerim egalisieren. Dann spielte Taylan den Torwart aus und traf zum 2:1 nachdem Jannick Noah Schwarz und Jason-Dean Bissi Mouelle den Ball abgefangen hatten. Zum 3:1 traf Taylan per Chip über den Keeper (49.). Das 4:1 gegen Bayern I erzielte Jannick nach Vorlage quer vor dem Tor von Taylan.
Top Rettungstaten durch Henri Maximilian Schümann, Jannick Noah Schwarz und Jonas-Kiwutho Kitoko rundeten das positive Bild ab.

2. Spieltag am 28.05.: Hamburg – Baden 1:0
In einem intensiven Spiel zweier engagierter Mannschaften konnte sich Hamburg mit 1:0 durchsetzen. Das goldene Tor erzielte Max Zagribennyy in der 7. Minute.

3. Spieltag am 30.05.: Niederrhein – Hamburg 3:0
Im ersten Drittel ging Niederrhein verdient durch einen hohen Ball über den Keeper in Führung. Im zweiten Drittel folgten Treffer zum 2:0 und 3:0. Die Hamburger Mannschaft mobilisierte im letzten Drittel nochmal die Offensivbemühungen und hatte noch zwei gute Ansätze.

4. Spieltag am 31.05.: Westfalen – Hamburg 3:2
Tore: 0:1 Taylan Atik Dilerim (Elfmeter, 9.); 1:1 (16.); 2:1 (30.); 3:1 (36.); 3:2 Liam Akyildiz (60.)
Im Spiel mit Westfalen ging Hamburg in der 9. Minute durch einen Foulelfmeter 1:0 in Führung durch Taylan Atik Dilerim nach Foul an Liam Akyildiz. Westfalen konnte ausgleichen und in Führung gehen. Im zweiten Drittel erhöhte Westfalen glücklich auf 3:1. Die Hamburger Mannschaft erspielte sich dann im dritten Drittel noch drei Großchancen und konnte aber nur noch das 2:3 erzielen.
Trainer Stephan Kerber sagte: „Es war eine engagierte Mannschaftsleistung der 2008er beim U14-Sichtungsturnier.“

Fazit von HFV-Verbandssportlehrer Stephan Kerber:

„Das positive Fazit basiert auf den guten Gegnern, die gespielt werden konnten (das Teilnehmerfeld war absolut positiv) aufgrund der guten Ergebnisse aus den ersten beiden Partien.

Gegen alle Verbände, die in der Tabelle vor Hamburg gelandet sind und bis auf den in diesem Turnier „unerreichbaren Ersten“ für Hamburg, gab es ein konkurrenzfähiges Mitspielen. Für die weitere Perspektive des Jahrgangs ist das ein tolles sonniges Signal.

In zwei Wochen wird das Turnier in Bad Blankenburg in diesem Jahrgang 2008 umgesetzt und im Anschluss daran nominiert der U-Nationaltrainer Marc Patric Meister Spieler für nachfolgende DFB-Lehrgänge am neu geschaffenen Campus in Frankfurt.

Allen Beteiligten, allen voran Co-Trainer Mariusz Kaminski und Gökhan Iscan sowie unserem Physio Kalle Stoppel sowie dem gesamten Team, auch an die Spieler gerichtet, die kurzerhand aus der Nominierungsmöglichkeit mit Verletzungen aussteigen mussten, ein herzliches Dankeschön und einen grandiosen erholsamen Sommer!“

Aufgebot HFV-Junioren Jg. 2008
Liam Akyildiz (HSV), Jason-Dean Bissi Mouelle (HSV), Taylan Atik Dilerim (Vorw. Wacker), Mirac Alim Duman (St. Pauli), Mattis Fleer (Eimsbüttel), Jannis Georgiadi (HSV), Juri Ben Gottschalk (HSV), Marko Hadnajev (HSV), Julius-Benedikt Heiduk (St. Pauli), Emmanuel Chukwudi Johnson (Paloma), Jonas-Kiwutho Kitoko (Vorw. Wacker), Quentin Benedikt Nordmeier (HSV), Adrian Schröder (HSV), Henri Maximilian Schümann (HSV), Jannick Noah Schwarz (HSV), Max Zagribennyy (Eimsbüttel);
Auf Abruf: Yorck Friedrich Bender (Eimsbüttel), Joaquin Lautaro Herrera Sarria (HSV), Burak Kann Kellegöz (Concordia), Levy Mburu Ibe Raths (Sasel), Mark Richter Monserrat (SC Nienstedten), Rafael Siim Schwarz (HSV).

Trainer: Stephan Kerber; Co-Trainer: Mariusz Kaminski; Physiotherapeut: Karl-Heinz Stoppel.

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.