HFV-Junioren Jahrgang 99 zu Gast in Berlin: Jubel über zwei tolle Siege!

Die HFV-Auswahlmannschaft des Jahrganges 99 war vom 24.11. – 26.11.2014 in die Hauptstadt Berlin eingeladen worden. Sowohl am 25.11. als auch am darauffolgenden Tag standen dort im Poststadion Aufeinandertreffen mit der Auswahl des Berliner Fußball-Verbandes auf dem Programm.

Die Spiele im Überblick:
1. Spiel:
Berlin – Hamburg 1:4 (1:1)
Die HFV-Auswahl konnte sich im neuen Systemgewand in Hälfte zwei für gute Ordnung und viele richtig getroffene Entscheidungen belohnen.
Die Vorlage zum 1:0 durch Nikola Kosanic kam von Torben Isermann, 2:1 Marco Drawz, 3:1 Dario Kovacic und zum 4:1 erneut Marco Drawz überlegt verwertet erzielten die Tore. Mit der Lust etwas „Neues“ auszuprobieren, bot die HFV-Auswahl in neuer Formation ein hohes Maß an Spiel- und Kombinationsfreude.
Berlin trat mit ebenfalls neu formiertem Kader an. Zum Spiel Morgen sollen leistungsstarke und frische Spieler für Berlin eingesetzt werden.
Nach dem Spiel besuchte das komplette HFV Team noch das Holocaust Denkmal in Berlin.

2. Spiel:
Berlin – Hamburg 1:3 (1:0)
Jubel in Berlin – die HFV-Auswahl macht mit einer Top-Vorstellung auf sich aufmerksam!!!
Konnte Berlin zum zweiten Spiel fünf andere bzw. frische Spieler bringen, fehlte den Hamburgern zunächst in Hälfte 1 die Frische. Berlin ging früh mit 1:0 mit einem tollen Schuss ins obere Eck des von Niklas Kühn gehüteten Tor – Prädikat unhaltbar.
Hamburg versuchte, hatte auch einige gute Ansätze über Robin Meissner, Sam Schreck, Marco Drawz und Nikola Kosanic. Zur zweiten Hälfte dann ein ganz starker Auftritt der Hamburger. Die wenigen Vorstöße der Berliner wurden vorausschauend verteidigt und sehr zielorientiert in eigene Angriffe umgesetzt. Alle Defensivspieler haben eine starke Leistung gezeigt und der Mannschaft damit das zurückfinden in Offensive Aktionen gegeben!
Die Tore erzielten Robin Meissner nach Balleroberung von Dario Kovacic zum Ausgleich 1:1 in der 56. Minute, 2:1 Nikola Kosanic mit Top-Freistoß direkt in den Knick (vorher wurde selbiger Spieler vor dem Strafraum gefoult, nachdem er 4 Spieler bereits ausgespielt hatte). Das 3:1 erzielte Janick Mohr, als er eine neue Eckball-Variante eindrückte.
Trainer Stephan Kerber: „Allen Hamburger Spielern sprechen wir vom Funktionsteam ein Kompliment dafür aus, mit Lust und Engagement Neues gespielt zu haben, auch die Haltung zur Leistung war überdurchschnittlich, Miteinander war es ein von Vertrauen, Respekt und Sympathie getragener Lehrgang in Berlin.“ Co Trainer Thorsten Bresch merkte am Wollen der Spieler und gleichzeitiger innerer Sicherheit, dass diese Mannschaft auch an einem zweiten Wettkampftag Spiele drehen kann: Großer Jubel über hartes Teamwork und 7 erzielte Treffer in Berlin!

Der Kader der HFV 99er-Junioren:
Marco Drawz (HSV), Maximilian Geißen (HSV), Torben Isermann (HSV), Nikola Kosanic (HSV), Dario Kovacic (St. Pauli), Erejon Kuci (St. Pauli), Niclas Kühn (HSV), Robin Maximilian Meissner (St. Pauli), Jannik Mohr (St. Pauli), Patric Pfeiffer (HSV), Markus Rathje (Niendorfer TSV), Carlos Reese (HSV), Sam Francis Schreck (St. Pauli), Jonas Vergin (HSV), Nils von Salzen (St. Pauli), Yassin Ghasemi Conjani (Niendorfer TSV), Lukas Paulsen (HSV)
Auf Abruf: Barne Pernot (St. Pauli), Edward Anselm (HSV), Bruno Dane (St. Pauli), Cenk Durgut (St. Pauli), Janek Mügge (St. Pauli), Bennet Schauer (HSV)
Trainer: Stephan Kerber und Thorsten Bresch; Betreuer: Heinz Jörn; Physio: Kalle Stoppel

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.