HFV Junioren Jg. 99 beim DFB U15-Sichtungsturnier: Platz 14

Nach einem Sieg, zwei Remis und einer Niederlage endete das DFB U15- Sichtungsturnier in Duisburg-Wedau für die HFV-Junioren Jahrgang 99. Mit Platz 14 im Gepäck ging es mit einem großen Dank an das Team hinter dem Team mit Thorsten Bresch, Kalle Stoppel und Heinz Jörn auf die Heimfahrt nach Hamburg. Mitte September startet der HFV Jg. 99 zu neuen Zielen.

Die Spiele:
Südwest – Hamburg 1:2 (1:0)
Tore: 1:0 13. Min.; 1:1 Nikola Kosanik; 1:2 35. Min. Nikola Kosanik
Starkes Spiel der Hamburger Mannschaft zum Auftakt in Duisburg. In den ersten Minuten gab es Einschussmöglichkeiten für Robin Meissner, Marco Drawz und Sami Schreck, worauf dann Intensität seitens Südwest folgte und die Führung für Südwest nach Eckball (13.). Nach der Pause dann optimiertes Vorverteidigen und Balleroberungen und nach Kombination traf Nikola Kosanik unten ins Eck. Selbiger Spieler machte in der 35. Minute das 2:1 safe, indem er einen Torschuss von Marco Drawz kurz vor der Torlinie einnetzen konnte.

Hamburg – Brandenburg 1:1 (1:1)
Tore: 0:1; 1:1 Marco Drawz
Im Duell zwischen dem Nordostdeutschen Meister Brandenburg und dem Norddeutschen Meister Hamburg kam es zu einem 1:1. Beide Teams spielten auf Sieg und hatten ihre Möglichkeiten. Den Ausgleichstreffer erzielte Marco Drawz nach Vorarbeit/Torabschluss von Nikola Kosanic. Viele gute Szenen von Spielern der HFV 99er rundeten das Ergebnis ab.

Hamburg – Mittelrhein 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Marco Drawz 19. Min.; 1:1
Hamburg mit starker erster Hälfte mit top greifendem Konzept gegen den Ball , top Umschaltung in die Offensive nach Ballgewinn . Daraus resultierend die erste top Chance von Marco Drawz . In der 19. Minute dann eine gemeinschaftliche Tor Produktion: Nach Balleroberung über Edward Anselm und Nils von Salzen dann weiter über Nikola Kosanic und Erejon Kuci legte Marco Drawz zum 1:0 auf.
Einige weitere brandgefährliche Ansätze folgten. Mit dem Verständnis, vieles klasse und richtig gemacht zu haben, ging es in die Pause und mit dem Willen wieder in die 2. Hälfte, das Spiel zu entscheiden.2 Minuten nach Wiederanpfiff legte dann Nikola Kosanic mustergültig den Ball Erejon Kuci in den Lauf, der versuchte dem Torwart den Ball durch die Beine zu schieben, der den Schuss parieren kann. Dann kam Mittelrhein auf und per Eckball zum Ausgleich. Das Team Hamburg investierte nochmal in die Offensive. Am Ende stand das starke Unentschieden.

Hamburg – Württemberg 0:4 (0:2)
Nach zurückliegenden 3 guten Spieltagen und starken Gegnern war Württemberg dem Hamburger Team überlegen. Eine 100%ige Torchance durch Marco Drawz als er frei auf das Tor zulief und den Ball über den Keeper chippte und der Ball um Zentimeter das Ziel verfehlte, wäre die Aussage für dieses Spiel gewesen. In der 2. Hälfte wurde trotz 0:2 Rückstand weiter versucht den Anschlusstreffer zu erzielen .

99er-Junioren des HFV, Kader für Duisburg DFB U15 Sichtungsturnier:
Edward Anselm (HSV), Bruno Dane (St. Pauli), Marco Drawz (HSV), Cenk Durgut (St. Pauli), Maxi Geissen (HSV), Nikola Kosanic (HSV), Dario Kovacic (St. Pauli), Robin Meissner (St. Pauli), Jannik Mohr (St. Pauli), Barne Pernot (St. Pauli), Patric Pfeiffer (HSV), Stefan Rakocevic (St. Pauli), Carlos Reese (HSV), Bennet Schauer (HSV), Sami Schreck (St. Pauli), Nils von Salzen (St. Pauli), Erejon Kuci (FC St. Pauli – wurde für den erkrankten Dario Kovacic nachnominiert)
Trainer: Stephan Kerber; Co-Trainer/Betreuer: Thorsten Bresch

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.