Gelungene Fortbildung im Blindenfußball in Hamburg

Der Deutsche Behindertensportverband e.V. (DBS), der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e. V. (BRS Hamburg) und der Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV) haben zum ersten Mal zu einer Fortbildung im Blindenfußball in Hamburg eingeladen. Die 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich anschließend begeistert von der gut organisierten Veranstaltung. Neben dem Theorieteil, in dem es um die Strukturen und Rahmenbedingungen des Blindenfußballs sowie den Aufbau und Inhalt eines Blindenfußballtrainings ging, konnten sie im Praxisteil selbst die verschiedenen Rollen im Blindenfußball ausprobieren und dabei in die Rollen von Spieler, Rufer, Trainer und Assistent schlüpfen. Außerdem lernten sie verschiedene Praxiseinheiten beispielsweise zu Basistechniken und deren Vermittlung kennen.

„Insbesondere die kurzen und präzisen Hinweise, die im Blindenfußball unerlässlich sind, sind auch für Spieler ohne Behinderung wichtig, um effektiveren Fußball spielen zu können. Daher können die Vereinstrainer die Erfahrungen aus der Fortbildung mitnehmen und direkt auch in ihren Mannschaften umsetzen“, resümiert Nadine Queisler, Lehrreferentin vom Hamburger Fußballverband.

„Wir beim FC St. Pauli haben die Erfahrung gemacht, dass auch ganz junge sehgeschädigte oder blinde Menschen leidenschaftlich gern Fußball spielen möchten. Qualifizierte Trainerinnen und Trainer sind gerade im Bereich Jugend- /Anfängersport-Förderung sehr wichtig für lang anhaltenden Spaß am Sport. Ein gutes Blindenfußball –Team-Training braucht zudem viel mehr Personal (Trainer / Assistenten), als ein „sehendes“ Fußball-Training. Daher freuen wir uns, durch die Fortbildungs- Initiative noch mehr Menschen für die tolle Sportart schulen und begeistern zu können.“ Sagt Wolf Schmidt, Referent der Fortbildung im Blindenfußball und Trainer der Blindenfußballbundesligamannschaft FC St. Pauli.

Oliver Thomaschewski, Koordinator Fußball-Breitensport im Deutschen Behindertensportverband, ergänzt: „Der DBS bedankt sich ausdrücklich beim BRS Hamburg, dem HFV und Wolf Schmidt für die gute Organisation vor Ort. Wir hoffen, mit der Unterstützung durch den DBS bei der Durchführung der Fortbildung einen Impuls für den Blindenfußball in Hamburg gegeben zu haben, der langfristig mehr Menschen mit Behinderung die Möglichkeit bietet, im näheren Umfeld, insbesondere in Schule und Verein, Blindenfußball spielen zu können.“

Ihr VLA-Team

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.