Der HFV-Jahrgang 2000 in Berlin: Ausgeglichen

Vom 05.12.2014 bis zum 07.12.2014 gastierte die Hamburger Auswahl des Jahrgangs 2000 in der Sportschule Am Kleinen Wannsee des Berliner Fußball-Verband. Im Zentrum der Maßnahme standen zwei Vergleichsspiele. Die Hamburger Spieler nutzten diese Maßnahme, um sich in Bereichen der Spieleröffnung und des Pressingverhaltens weiterzuentwickeln und neue Abläufe anzuspielen. Darüber hinaus konnten einige Spieler Erfahrungen auf neuen Positionen sammeln. Eine Stadtrundfahrt mit Spaziergang am Brandenburger Tor und Regierungsviertel rundeten das Wochenende ab.

Die Spiele im Poststadion im Überblick:
06.12.2014:
Berlin – Hamburg 2:3 (2:3)
Tore: 1:0 4. Min.; 2:0 6. Min.; 2:1 14. Min. Ludewig (Vorarbeit Vagnoman); 2:2 28. Min. Protzek (Münzner); 2:3 33. Min. Arp (David)
Die Hamburger legten einen glatten Fehlstart hin und lagen bereits nach 6 Minuten 2:0 in Rückstand. Ab der 10. Minute kontrollierten die Hamburger das Spiel, hatten deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner und konnten das Spiel folgerichtig drehen und verdient gewinnen.
Aufstellung: Basner (Heim) – Vagnoman, Issler, Knost, Baur (Owusu) – Arp, Omar (Pinkert), Münzner – Ludewig (Lenz), Protzek (Becker), David (Wohlers)

07.12.2014:
Berlin – Hamburg 1:0 (1:0)
Tor: 1:0 27. Min.
Auch im zweiten Spiel hatten die Hamburger mehr Spielanteile. Die zwei gut organisierten Viererketten der Berliner waren an diesem Tag allerdings nicht zu bezwingen. Stattdessen häuften sich technische Fehler, leichtsinnige Pässe und zu langsames Umschalten im Zentrum.
Aufstellung HFV: Basner (Heim) – Vagnoman (Pinkert), Omar (Lenz), Knost, Owusu (Baur) – Arp, Isler, Münzner – Ludewig, Protzek (Becker), David

Damit stehen in allen Vergleichen dieses Jahrgangs gegen die Berliner nun insgesamt vier Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. In Anbetracht der Zielsetzung können die Hamburger Spieler ein durchaus positives Fazit ziehen, welches für alle Maßnahmen und eingesetzten Spieler in 2014 gelten darf.

Damit stehen in allen Vergleichen dieses Jahrgangs gegen die Berliner nun insgesamt vier Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. In Anbetracht der Zielsetzung können die Hamburger Spieler ein durchaus positives Fazit ziehen, welches für alle Maßnahmen und eingesetzten Spieler in 2014 gelten darf.

Kader 2000er-Junioren in Berlin:
Fiete Arp (HSV), Jonah Miles Basner (Kummerfeld), Gideon Baur (ETSV), Finn Ole Becker (St. Pauli), Jonas David (HSV), Jesper Wolf Heim (St. Pauli), Izzet Isler (HSV), Tobias Knost (HSV), Oskar Maxim Lenz (HEBC), Kilian Ludewig (St. Pauli), Jakob Münzner (St. Pauli), Sulieman Omar (St. Pauli), Daniel Owusu (St. Pauli), Tom Paul Protzek (Kummerfeld), Joscha Vagnoman (HSV), Ole Wohlers (HSV), Lukas Pinckert (HSV)
Auf Abruf: Gideon Döhling (Concordia), Hilkiah Voigt (Niendorfer TSV), Lennart Monroe Mierow (Eintracht Norderstedt), Igor Tsarkov (SC Victoria), Niclas Tibor Nadj (St. Pauli), Max Studt (HSV)
Trainer und Betreuer: Fabian Seeger und Andre Reinhold

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.