Coolness-Tag beim HFV

Am Samstag, den 28. September 2013, folgten wir, der SV West-Eimsbüttel 1. B, der Einladung des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) in die Sportschule nach Jenfeld zum Coolness- Tag – „Fit für Fairplay“.
Willy Wilkens und Michael Loers führten uns sehr kompetent und sich perfekt ergänzend durch den Tag. Dank ihrer weitreichenden Erfahrungen in ihren Berufen sowie ihrer fußballerischen Laufbahn zeigten sie sehr anschaulich und interessant den Umgang in Konfliktsituationen, also wie man sich auf und neben dem Platz beherrscht, wie man seinem Teamkollegen in einer brenzligen Situationen helfen kann und wie man bei Beleidigungen und Fehlverhalten richtig reagiert.

Der theoretische Teil wurde immer wieder durch Anekdoten aus dem Alltag sowie zwei praktische Aufgaben aufgelockert. Besonders wertvoll war die Aufarbeitung einer roten Karte aus der Vergangenheit. Es wurde herausgearbeitet, wie es dazu kommen konnte, welche Faktoren dabei eine Rolle spielten und wie in Zukunft so etwas verhindert werden kann. Ich denke, so eine Geschichte wird keinem Teilnehmer aus unserer Runde noch einmal passieren.

Nach dem leckeren Mittagessen in dem beeindruckenden, neuen Restaurant der HFV-Sportschule ging es auf den Platz. Im Praxisteil „nervten“ die beiden Teamer unsere Jungs in Spielsituationen und stellten, so realistisch wie nur möglich, typische Situationen während der Punktspiele dar.
Nach einem anstrengenden, aber sehr lehrreichen Tag gingen wir zufrieden nach Hause und fühlen uns gut gewappnet auch in kritischen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Wir können diese Veranstaltung des HFV nur empfehlen und jeder Mannschaft ans Herz legen, auch wenn aktuell kein akuter Bedarf innerhalb des Teams vorhanden ist. Aber man kommt oftmals schneller als man denkt in eine brenzlige Situation auf dem Spielfeld und da ist jedem ein kühler Kopf nur zu empfehlen.
Marco Spangenberg, Trainer SV West-Eimsbüttel 1. B

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Weiter Zu