Chicago Tag 6

Wie jeden Morgen mussten wir uns um 7:00 Uhr aus dem Bett quälen, um pünktlich um 7:55 Uhr in der Lobby zu sein und anschließend gemeinsam zum Frühstück zu gehen. Um 8:55 Uhr trafen wir uns dann wieder zur Abfahrt zum intensivsten Training der ganzen Chicago-Zeit. Viele Mädels kamen bei einem Zirkeltraining an ihre konditionellen Grenzen.
Nach dem Training wurden wir um 11:40 Uhr vom Bus abgeholt, in das Hotel gefahren und bekamen dann 1,5 Stunden Freizeit. 

Um 13:20 Uhr war dann wieder Treffen in der Lobby, um zum Mittagessen zu gehen. Es gab super leckere Burger. Leider konnten wir das avisierte Spiel vom Hamburger SV nicht gucken, sodass wir nach dem Essen wieder ins Hotel gegangen sind. Wir bekamen wieder 1,5 Stunden Freizeit, um uns körperlich und geistig auf die zweite Trainingseinheit mit den Schwaben vorzubereiten.
Gegen 16:15 Uhr ging es dann los. Wir wurden vom Bus zum Schwaben AC gefahren und fingen gegen 16:30 Uhr an zu trainieren. 15 Minuten vor Schluss musste das Training leider wegen des einsetzenden strömenden Regens abgebrochen werden. Da die Jungs zuerst abgeholt wurden, um den Tisch zu decken, hat uns der Shuttle erst gegen 19 Uhr beim Hotel abgesetzt.
Um 19:30 Uhr stand Abendessen mit Pizza auf dem Programm. Anschließend wurden wir auf die Zimmer geschickt. Einzelne Spielerinnen wurden von Katrin und Steffi zu einem Einzelgespräch gebeten und danach wieder zurück geschickt, um über das Besprochene nachzudenken und sich von dem Tag zu erholen.
Um 21 Uhr war Bettruhe und wir haben mit dem Ausschalten des Lichtes einen spannenden Tag abgeschlossen. 

Heute wurden wir von Herrn Madejski um 7:30 Uhr geweckt und dann hatten wir eine halbe Stunde Zeit, um uns für das Frühstück fertig zu machen. Nachdem alle gemütlich gefrühstückt hatten, hatten wir kurz Zeit, um uns für das Training umzuziehen. Dann wurden wir vom Shuttlebus zum Trainingsplatz gebracht.
Das Training lief unter dem Thema „Flanken“. Wir haben Spielzüge mit abschließenden Flanken einstudiert. Bei Herrn Hatje haben wir Passkombinationen und Torschuss trainiert. Das Training wurde mit einem Abschlussspiel beendet. Danach sind wir 10 Minuten ausgelaufen, um uns von den Strapazen des gestrigen Spieles und des Trainings zu erholen und die Muskeln ein bisschen zu lockern. 

Danach hat uns der Shuttlebus zurück zum Hotel gefahren, wo wir eine halbe Stunde Zeit hatten, um uns für das Mittagessen fertig zu machen. Um 13:20 Uhr haben wir uns zusammen mit der Mädchenmannschaft auf den Weg zum Restaurant gemacht, welches zwei Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt lag. Eigentlich wollten wir während des Mittagsessens das Bundesliga-Spiel Hoffenheim – Hamburger SV gucken, aber es wurde leider nicht im Fernsehen übertragen. Jeder von uns hat zum Essen einen Burger mit Pommes bekommen. Danach sind wir zurück ins Hotel gegangen und wir hatten eine Stunde Mittagsruhe.
Danach haben wir uns auf den Weg zum gemeinsamen Training mit unserem Partnerverein „Schwaben AC“ gemacht. Nachdem das gemeinsame Training am Montag von unseren Trainern geleitet wurde, hatte heute der Trainer der Schwaben das Training gestaltet.
Nach dem Warmmachen haben wir eine Übung auf zwei Minitore gemacht, bei der wir im Wechsel Zwei gegen Zwei gespielt haben. Als wir diese Übung mit Bravur gemeistert hatten, haben wir drei Fußballfelder aufgebaut und ein kleines Abschlussturnier gespielt.
Alles in Allem war es ein gelungener und erfolgreicher Tag.

Liebe Grüße aus dem Zimmer mit der Nummer 281!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.