27.02.2018

Norddeutscher Futsal-Cup für C-Juniorinnen 2017/2018

Guter vierter Platz für HTB 1.C-Mädchen - Bericht von Tobias Goretzka (HTB)

HTB C-Mädchen - Foto privat

Als amtierender Hamburger Futsalmeister der C-Mädchen qualifizierte sich die 1.C-Mädchen vom HTB vor drei Wochen für das norddeutsche Endrundenturnier in Salzhausen am Samstag, 24.02.2018.

Jeweils zwei Mannschaften aus den Bundesländern Schleswig Holstein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg wollten den Titel holen und sich für die Deutsche Meisterschaft in Wuppertal qualifizieren.
In unserer Gruppe trafen wir auf die Bremer Mannschaft Buntentor, den SV Meppen aus Niedersachsen, sowie Kropp aus Schleswig Holstein. In der zweiten Gruppe spielten der SC Victoria (HH), Hannover United (Nds.) und der SV Werder Bremen.
In der Vorrunde brillierten die HTB-Mädels mit einer souveränen Vorstellung. Alle drei Spiele konnten sie für sich entscheiden. Nacheinander gewannen sie gegen Buntentor 4:0, Meppen 1:0 und Kropp 3:0.
In der anderen Gruppe setzten sich Werder und Hannover durch.
So traten sie favorisiert im Halbfinale gegen Hannover United an. Hier gingen sie auch schnell mit 1:0 in Führung. Hannover gelang mit einem Freistoß der Ausgleich.
Aus unerklärlichen Gründen bekam das Spiel der HTB-Mädels dadurch einen Bruch. Nichts ging mehr.... Was sie die gesamte Zeit ausgezeichnet hat, den Gegner unter Druck zu setzen, den Ball laufen zu lassen und unsere spielerische Dominanz auszuspielen... nichts davon passte mehr.
Das Spiel endete mit dem 1:1 Remis und die Entscheidung musste im 6 Meter schießen fallen.
Hier spielten die Nerven leider nicht mit und sie vergaben zwei der drei Strafstöße.
Der Traum vom Titel war vorbei. Was folgte waren unglaubwürdige Blicke in der Halle und vor allen Dingen eine Menge Tränen bei den Mädels. Innerhalb kurzer Zeit.... alles vorbei.
Im zweiten Halbfinale setzte sich Meppen gegen Werder Bremen durch.
Das nunmehr völlig überflüssige Spiel um Platz drei, gegen Werder, fiel somit unter die Kategorie, "Spiele die die Welt nicht braucht". Eine immer noch untröstliche Mannschaft konnte in diesem Spiel nichts mehr dagegen setzen. Zu tief saß noch die Enttäuschung der Halbfinalniederlage in den Köpfen fest. Das Ergebnis von 1:4 somit nur noch nebensächlich.
Den Titel sicherte sich der SV Meppen mit einem 2:1 Finalsieg gegen Hannover.
Was bleibt:
Eine mehr als enttäuschte HTB Familie. Ein guter vierter Platz in Norddeutschland.
Spielerisch die beste Mannschaft des Turniers. Im entscheidenden Moment fehlte die Kraft?, Konzentration? und das Glück. NorddeutscherFutsalmeisterSiegerBesieger....
Vor allen Dingen aber der Stolz auf das Erreichte. Auch solche Erfahrungen gehören dazu und schweißt EIN TEAM umso mehr zusammen. Kopf hoch Mädels.....

Bericht : Tobias Goretzka

3. Futsal Cup der C-Juniorinnen

Gruppe A: SV Meppen – TSV Kropp 3:0, Harburger TB – ATS Buntentor 4:0, SV Meppen – Harburger TB 0:1, ATS Buntentor – TSV Kropp 1:1, TSV Kropp – Harburger TB 0:3, ATS Buntentor – SV Meppen 0:6
Die Tabelle: 1. Harburger TB (8:0 Tore, 9 Punkte), 2. SV Meppen (9:1, 6), 3. TSV Kropp (1:7, 1), 4. ATS Buntentor (1:11, 1)

Gruppe B: JFV Hannover United – SV Henstedt-Ulzburg 0:0, Victoria – Werder Bremen 0:1, JFV Hannover United – Victoria 2:1, Werder Bremen – SV Henstedt- Ulzburg 1:0, SV Henstedt-Ulzburg – Victoria 0:1, Werder Bremen – JFV Hannover United 2:2
Die Tabelle: Werder Bremen (4:2 Tore, 7 Punkte), 2. JFV Hannover United (4:3, 5), 3. Victoria (2:3, 3), 4. SV Henstedt-Ulzburg (0:2, 1)

Halbfinale: Harburger TB – JFV Hannover United 2:3 n.S., Werder Bremen – SV Meppen 0:2

Spiel um Platz 3: Harburger TB – Werder Bremen 1:4
 
Finale: JFV Hannover United – SV Meppen 1:2

Vermarktung: