21.08.2020

Hamburg erteilt Ausnahmegenehmigung für Herren-Regionalligisten

Um den Saisonstart der Regionalliga Nord der Herren am 4.9.2020 zu ermöglichen, hat Hamburg ab heute, 21.8.2020, für die 4 Regionalligisten, die in Hamburg spielen (Altona 93, Teutonia 05, HSV II und FC St. Pauli II) eine Ausnahmegenehmigung für Punktspiele und Training in voller Mannschaftsstärke erteilt. 

Die ebenfalls zum HFV gehörende Eintracht aus Norderstedt darf eh trainieren und Testspiele und Punktspiele bestreiten, da die Norderstedter noch im LOTTO-Pokal sind und in Schleswig-Holstein seit dem 19.8.2020 für alle Teams wieder das volle Training und Testspiele erlaubt sind.

Ebenso haben die Hamburger Teams der Junioren- und Juniorinnen-Bundesligen die Ausnahmegenehmigung für Training und Punktspiele erhalten.

Für alle anderen Fußball-Mannschaften in Hamburg heißt es als einziges Bundesland in Deutschland trotz intensiver Bemühungen der HFV-Spitze gegenüber den Verantwortlichen der Stadt Hamburg leider weiterhin abwarten und Training nur in 10er-Gruppen.