16.11.2021

DFB-Tagung der Verbands-Schiedsrichterausschüsse

Vom 12. bis 14 November 2021 fand nach einjähriger Corona-bedingter Unterbrechung die jährliche DFB-Tagung der Schiedsrichter-Obleute, Lehrwarte und Öffentlichkeitsmitarbeiter aller Landesverbände wieder statt. Dazu war auch der Verbands-Schiedsrichterausschuss (VSA) des Hamburger Fußball-Verbands mit einigen Vertretern nach Frankfurt gereist. Für die unterschiedlichen Gruppen standen verschiedene Themen im Fokus.

Die Obleute und Lehrwarte aus den vier norddeutschen Landesverbänden. Mit dabei Sven Ehlert (Lehrwart Hamburg, 2. v. r.) und Christian Soltow (Obmann Hamburg, rechts). Foto: Privat

Neben Deeskalationstraining für Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, bei dem die Lehrwarte als Multiplikatoren in ihren Landesverbänden dienen sollen, tauschten diese sich auch über aktuelle Regelauslegungen aus. Die Obleute beschäftigten sich u. a. mit den Themen Kinderschutz, DFBnet und Masterplan sowie dem aktuellen Bearbeitungstand im Hinblick auf den neuen Beobachtungsbogen.


Bevor es am ersten Abend zum informellen Austausch zwischen den Vertreterinnen und Vertretern der Landesverbände kam, wurden langjährige Obleute, Lehrwarte und Vertreter des DFB-Lehrstabs offiziell und würdevoll verabschiedet.

Nachdem am Samstag die Obleute und Lehrwarte ihren Heimweg antraten, kamen aus dem gesamten Bundesgebiet die Öffentlichkeitsmitarbeiter zusammen. Frank Behrmann, der sich im Hamburger VSA um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert, bekam dabei u. a. einen Impulsvortrag zum Thema Social-Media, mit dessen Risiken und Chancen.