HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne kandidiert nicht wieder

Auf der Präsidiumssitzung am 26.3.2015 gab Reinhard Kuhne (Vizepräsident des Hamburger Fußball-Verbandes) bekannt, dass er auf dem kommenden Verbandstag am 4. Juni 2015 nicht wieder kandidieren wird. „Leider lässt mein gesundheitlicher Zustand es nicht zu, diese verantwortungsvolle Position im Hamburger Fußball so auszufüllen, wie ich es mir vorstelle“, so der 65-jährige Kuhne.
Reinhard Kuhne war nach seiner Laufbahn als aktiver Spieler bei Wacker 04 und dem Horner TV und als Bundesliga-Schiedsrichter ehrenamtlich tätig als Ligaobmann und Fußballabteilungsleiter beim Horner TV, als Lehrwart und Ansetzer im BSA Ost und im Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes. Dessen Vorsitz übernahm er 2002. 2007 wurde Kuhne auf dem Verbandstag als Vizepräsident des HFV gewählt. Zudem ist er Präsidiumsmitglied des Norddeutschen Fußball-Verbandes und Mitglied im DFB-Zulassungsbeschwerde-Ausschuss.
HFV-Präsident Dirk Fischer: „Reinhard Kuhne hat sich über viele Jahre um den Fußball in Hamburg sehr verdient gemacht. Wir bedauern sein Ausscheiden aus dem Präsidium und werden gemeinsam überlegen, ob es eine andere Möglichkeit einer zukünftigen Zusammenarbeit geben kann. Vor allem gesundheitlich wünschen wir Reinhard Kuhne alles Gute.“

Als Nachfolger auf der Position des Vizepräsidenten wird das Präsidium des Hamburger Fußball-Verbandes Carl-Edgar Jarchow vorschlagen. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende und Präsident des HSV stellte sich auf der Präsidiumssitzung des HFV am 7. April 2015 vor und erklärte seine Bereitschaft, für den Hamburger Fußball-Verband in der Position des Vizepräsidenten ehrenamtlich tätig zu werden und sich auf dem Verbandstag des HFV am 4. Juni 2015 zur Wahl zu stellen.

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.