18.10.2018

Vereinsdialog beim SV Lurup

Schöne neue Anlage mit vielen kleinen Problemen

Vereinsdialog beim SVL (v. lks.): Köhlitz, Witte, Choudhry, Möller, Otto, Farizi, Fischer, Ebert (hinten), Weißbusch (vorne), Okun, Behrmann, Schwenck und Barreto – Foto Byernetzki

Am 17.10.2018 fanden sich Vertreter des HFV zum Vereinsdialog beim SV Lurup ein. Nach einer Begehung der neuen Anlage am Vorhornweg wurde im Clubraum in der neuen Tribüne über viele Dinge gesprochen. Der SV Lurup ist ein Verein mit 28 Sparten, von denen u.a. die Leichtathleten und Bogenschützen auch die Anlage am Vorhornweg mit nutzen. Von ca. 2000 Mitgliedern sind ca. 650 in der Fußball-Abteilung. Hier spielen z. Zt. 31 Mannschaften, davon 6 im Herren-Bereich, 24 im Junioren-Bereich und eine B-Mädchen-Mannschaft.

Auf der neuen schmucken Sportanlage am Vorhornweg muss sich jetzt nach einem knappen Jahr der Nutzung noch einiges zu Recht finden. So sind die Stromkosten für Flutlicht erheblich gewachsen. Mit den Mitbenutzern, wie z.B. Betriebssport muss über die Kosten von Gebrauchsgegenständen wie Tornetze u. ä. gesprochen werden. Und auf der neuen Tribüne möchte der SVL in naher Zukunft gerne Sitzschalen für den besseren Komfort montieren.
Diskutiert wurde über folgende Themen: Anmeldung und Fördergelder für Migranten, Ordnungsstrafen, Schiedsrichterbetreuung bei den Vereinen und verspätete Eingaben im DFBnet, Fördergelder bei Flutlichtkosten und Tornetzen, Probleme bei Testspielanmeldungen mit dem Bezirksamt, internationale Passanmeldung und Vereinsmanagement.

Für den SV Lurup waren dabei: Susanne Otto (1. Vorsitzende) Wiebke Weißbusch (Schatzmeisterin), Ann-Christin Schwenk (Geschäftsführerin), Rohit Choudhry (Sportwart), Wolfang Witte (Immobilienbeauftragter), Norman Köhlitz (Fußball-Jugendobmann), Jose Barreto (Schiedsrichterobmann), Niels Ebert (Fußball-Spartenleiter), Katrin Möller (Fußball-Jugendwartin) und Fatmir Farizi (Herren Fußball-Obmann)
Den HFV vertraten: Dirk Fischer (Präsident), Christian Okun (Schatzmeister), Frank Behrmann (Stv. Vors. Verbands-Schiedsrichterausschuss) und Carsten Byernetzki (stv. Geschäftsführer)

Vermarktung: