25.10.2020

Vereinsdialog beim Düneberger SV

Vereinsdialog beim DSV (v. lks.): Jens Bendixen-Stach, Thomas Josteit, Jörg Petersen, Erdinc Nuri Özer, Dirk Fischer, Franco Rocker – Foto Jörg Timmermann

Am 15.10.2020 trafen sich die Vertreter des DSV und des HFV am Silberberg in Geesthacht zum Vereinsdialog.
Für den Düneberger SV waren dabei: Thomas Josteit, Abteilungsleiter Fußball; Jörg Petersen, Kassenwart Gesamtverein und Ehrenamtsbeauftragter; Franco Rocker, Schiedsrichterobmann und Erdinc Nuri Özer, Fußball-Abteilung.
Vom Hamburger Fußball-Verband waren vertreten: Dirk Fischer, Präsident; Jens Bendixen-Stach, Vorsitzender Verbands-Jugendausschuss und Jörg Timmermann, stv. Geschäftsführer.

Der Düneberger SV ist ein Mehrspartenverein mit 3 Sparten. Die Gesamtmitgliederzahl beträgt ca. 725 / davon über 500 Fußballer. Neben Fußball gibt es noch die Abteilungen Turnen und Karate. Die Anzahl der Fußball-Mannschaften im DSV: 12 Jugend- und 5 Herren-Mannschaften
Der Verein zeigt auf, dass insbesondere die vielen Abgaben und bürokratischen Hürden dem Verein das Leben schwer machen. Das Finanzmanagement wurde outgesourct. Der ehrenamtliche Vorstand erhält keinerlei Vergütungen für seine Arbeit.
Es ist aber immer festzustellen, dass die Ehrenamtlichen mit bürokratischen Hürden zu kämpfen haben und weniger Zeit für das Wesentliche haben. Der Verein hat einen geringen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb durch Bandenwerbung und Stadionzeitung. Der Platz am Silberberg ist ein Platz der Gemeinde. Für die Nutzung des Platzes müssen Abgaben an die Gemeinde für jedes Herrenspiel gezahlt werden. (10,00 € pro Spiel zzgl. 10 % von den Eintrittsgeldern).

Gesprochen wurde über folgende Themenkomplexe:
1.) Steuerfragen (Zweckbetrieb / ideeller Betrieb)
2.) Schiedsrichterfragen (Gewinnung)
3.) Gewaltprävention
4.) Spielbetrieb jüngerer Mannschaften
5.) Sicherheitsbeauftragter