27.11.2019

Top besuchte BDFL-Fortbildung in der HFV-Sportschule

Michael Mutzel, Sportdirektor HSV, zu Strukturen und Arbeitsprozessen im HSV

Bei trübem Herbstwetter wurde den rund 100 Teilnehmern (A-Lizenz-Trainer und Fußball-Lehrer) am 25.11.2019 ein interessantes Programm geboten, indem nach erfolgtem Intro durch HFV-Verbandssportlehrer (VSPL) Stephan Kerber und Willi Zander (VSPL Bremen) und zuständig für die Regionalgruppe Nord des BDFL der HSV-Sportdirektor Michael Mutzel die aktuelle Struktur des HSV in ihren Zuständigkeiten und Wirkungsweisen präsentierte.

Joaquín Gomez, bis vor wenigen Wochen Co-Trainer bei Stoke City (Championship in England)

Im Anschluss daran referierte Joaquin Gomez (bis vor kurzem als First-Team-Coach bei Stoke City aktiv), indem er den Vergleich der Arbeitsweisen mit einer Vereinsmannschaft in England zu der U21-Nationalmannschaft Finnlands darstellte. Um mit einem englischen Vereinsteam erfolgreich zu sein, bedeutet es, die totale Fokussierung auf den kommenden Gegner in den Trainingsinhalten der Woche zu berücksichtigen; d.h. Matchplan Vorbereitung – und die Spieler sehr zielführend auf den Gegner einzustellen in offensiven und defensiven Handlungen. Dies dann im Normalfall mit zwei freien Tagen einer 7 Tage-Woche mit Wettkampf am Samstag.

Die Zeitgestaltung der U21-Nationalmannschaft Finnlands wird demnach vor ebenfalls sehr detaillierte Herausforderungen gestellt, indem die Spieler (Kadergröße 20 Spieler) aus 17 Ländern, mit dann entsprechender Anzahl Vereinsphilosophien geprägt, in das Training und in die Wettkämpfe des U-Teams kommen. Hier ist ein abgestimmter, klarer, gebündelter, komplexer Plan notwendig, um in der Kürze der Zeit bestmöglich abgestimmt zu agieren.






Loic Fave mit dem Schwerpunkt Spielprinzipien aus der Spielanalyse des Top-Fußballs abzuleiten - Fotos HFV

Nach der Mittagspause stellte dann Loic Fave (Eimsbütteler TV A-Regionalliga-Coach) sein Thema zu der Entwicklung von Spielprinzipien nach erfolgter Spielanalyse des Top-Fußballs und auch Nachwuchsfußballs in Theorie und Praxis vor. Dabei fokussierte Loic die drei Unterthemen zu den Spielprinzipien „tief-entgegen“, „orientieren“ und „Deckungsschatten“. Anhand von sehr guten Video-Sequenzen aus dem Top-Fußball zeigte Loic auf, wie dann praktisch die Ableitung dieser auffälligen Spielsituation zur Festlegung von Spielprinzipien genutzt wird. Viele Videos, Trainingsformen animiert und später auch in der Praxis mit seinem engagierten ETV-A-Regio-Team präsentiert, rundeten diesen tollen interessanten Vortrag ab.
Die Rückmeldungen zu dieser Veranstaltung waren zudem durchweg positiv. Danke an alle Beteiligten!

Fotogalerie