08.12.2018

Tim Stegmann wird Verbandssportlehrer beim Hamburger Fußball-Verband e.V.

Tim Stegmann - ab Januar neuer Verbandssportlehrer in Hamburg - Foto Silvia Gralla

Wenn der FC Würzburger Kickers an diesem Sonnabend, 8. Dezember, 14:00 Uhr, beim 1. FC Kaiserslautern antritt, wird Tim Stegmann nicht mehr neben FWK-Cheftrainer Michael Schiele auf der Bank Platz nehmen. Der 29-jährige hat den Verein unter der Woche um eine Vertragsauflösung gebeten. Diesem Wunsch sind die Kickers nachgekommen. Stegmann wird ab dem 1. Januar 2019 in seiner Heimatstadt Hamburg Verbandssportlehrer beim Hamburger Fußball-Verband e.V. (HFV).

„Ich freue mich sehr auf die Rückkehr in meine Heimat und einen hochinteressanten Job, bei dem ich auch langfristig sehr viel mitgestalten kann. Den Kickers bin ich sehr dankbar, dass sie mir diese Chance ermöglicht haben. Ich wünsche dem Verein von ganzem Herzen eine erfolgreiche Restsaison und alles Gute für die Zukunft“, sagt Stegmann.

Der FC Würzburger Kickers bedankt sich beim ehemaligen Wolfsburger, der vor seiner Zeit in Würzburg sechs Jahre in der Nachwuchsabteilung der Wölfe gearbeitet hat, für dessen tadelloses Engagement und wünscht ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.

Beim HFV wird Tim Stegmann neben dem amtierenden Verbandssportlehrer Stephan Kerber als zweiter Verbandssportlehrer wirken. HFV-Verbandssportlehrer Stephan Kerber dazu: „Wir freuen uns sehr darüber, dass Tim Stegmann in unser Team dazu stößt. Er ist Teil der Neustrukturierung des HFV in Bezug auf Trainerausbildung und Talentförderung.“

Vermarktung: