18.04.2016

Tagung: Prävention und Intervention zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“

Die Deutsche Sportjugend (dsj) war in Hamburg mit der Tagung der Anlaufstellen im Sport bei der Hamburger Sportjugend (hsj) zu Gast, um an zwei Tagen die Prävention und Intervention zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“(PSG) zu besprechen und Wege zu finden, um dem Treiben von Sexualstraftätern präventiv entgegen zu wirken. Die Ansprechpartner aus acht DSB-Landes- und Fachsportverbänden waren nach Hamburg gekommen, um sich zu beraten und neue Strategien zu entwickeln, da immer mehr Fälle von sexualisierter Gewalt in allen Sportarten zu verzeichnen sind und zu Strafverfahren führen.

Die Hamburger Sportjugend ist in Umsetzung der Präventionsarbeit „sexualisierter Gewalt“ sehr gut aufgestellt (Ansprechpartnerin ist Conny Sonsmann) und hat mit dem Hamburger Fußball-Verband e.V. einen ebenfalls gut aufgestellten Partner gefunden. Es konnte zu meiner Freude festgestellt werden, dass der Hamburger Fußball-Verband e.V der einzige Fachverband ist, der die „Prävention sexualisierter Gewalt“ in seiner Lehrarbeit umsetzt, sowohl in pdf-Format-Vorlage und Vortrag in der Basisausbildung sowie mit Lehreinheiten in der HFV-Jugendleiterausbildung. Hier arbeiten wir in der Jugendleiterausbildung mit „Zündfunke e.V.“ bereits im dritten Jahr aktiv zusammen und haben in der Lehrarbeit einen professionellen Partner gefunden. In dieser Tagung konnte auch der Ansprechpartner für die Hamburger Fußballvereine, im Verbands-Jugendausschuss (VJA), Rolf Ludwig, das HFV-Interventions- und Präventionsprogramm den anderen DOSB-Landesverbänden vorstellen. Unser Modell der Präventionsarbeit mit unterstützender Beratung von „Zündfunke e.V. in der Lehre und auch die Aktivitäten durch den Ansprechpartner des VJA, Rolf Ludwig, wurden mit großem Interesse und Achtung angehört und als beispielhaft bezeichnet. Für den Montagabend hatte das Team der HSJ um Conny Sonsmann ein Abendprogramm zusammengestellt, welches großen Anklang fand. Am zweiten Tag stellte „Zündfunke e.V.“ mit der Referentin Christina Okeke, Fallbeispiele vor, die in Gruppenarbeiten von den TeilnehmerInnen abgearbeitet und diskutiert wurden. Es waren reale Beispiele aus der Welt des Sports und sie hinterließen tiefe nachdenkliche Eindrücke bei den Teilnehmern. Nach dieser zweitägigen Tagung verließen die Teilnehmer unsere schöne Stadt mit vielen neuen Erkenntnissen und Ideen, um unsere Kinder im Sport in jeder Hinsicht zu schützen.
Hans-Peter Biallas (JLA)
DFB- und DOSB Ansprechpartner in der PSG

Vermarktung: