29.05.2018

HFV Junioren Jg. 2004 spielten beim DFB U14-Sichtungsturnier

Toller 4. Platz im stark besetzten DFB U14 Sichtungsturnier für die HFV Auswahl 2004

2004er-Junioren des HFV vor der Abfahrt nach Kaiserau - Foto HFV

Das DFB U14-Sichtungsturnier fand vom 24. - 29.05.2018 im SportCentrum Kamen-Kaiserau statt.

Spiele

Das erste Spiel findet am Freitag, 25.05.18 um 11.30 Uhr gegen Südbaden statt.

Südbaden - Hamburg 2:0
Das Hamburger Team startete mit einer Niederlage ins DFB U14 Sichtungsturnier in Kaiserau. Nach ersten Minuten der Ansätze im ersten Drittel kam Südbaden zur ersten Torchance. Hamburg antwortete mit zwei Möglichkeiten durch Kelsey. 0:0 stand es nach den ersten 20 Minuten.
Im zweiten Drittel besaß das HFV-Team zwei top Möglichkeiten durch Aurel und Kelsey. Südbaden kam dann zur Führung und konnte durch einen zum Tor gezogenen Freistoß aus 30 Meter der abgelenkt wurde auf 2:0 erhöhen.
Mit einer System-Veränderung im 3. Drittel folgte klare Dominanz an Ballaktionen der HFV-Elf und vier weitere hochkarätige Chancen durch Amir, Aurel und Tommy und Jonas.
Aus der HFV-Sicht beschrieben Til und Raphael das mittelprächtige eigene Aufbauspiel und die Inkonsequenz in der Verwertung.

Hamburg - Berlin 1:4

Niederlage gegen Berlin trotz guter Spielphasen!
Hamburg kam sehr gut in die Partie und konnte kompakt zusammen als Team agieren.
Beide Teams erspielten sich gute Ansätze, dennoch ging es torlos in die erste Drittelpause.
Im zweiten Drittel ging Hamburg verdient zu dem Zeitpunkt in Führung.
Til spielte Aurel in die Tiefe an und die Vorlage verwertete Jonas zum 1:0.
Durch eine erste Unachtsamkeit kam Berlin aus dem Nichts zu einer Ecke, die das 1:1 bedeutete.
Mit einem weiteren haarsträubenden Moment im Hamburger Mittelfeld ging Berlin 2:1 in Führung.
Noch vor der zweiten Drittelpause konnte Berlin auf 3:1 erhöhen.
Das Hamburger Team setzte im dritten Drittel nochmal alles ein - Berlin verwaltete das Ergebnis und konnte noch einen Konter zum 4:1 anbringen.
Ein physischer Vorteil auf Seiten Berlins kann als Fazit bestätigt werden und die bittere Erkenntnis, dass jeder Fehler zu einem Gegentor auf diesem Spielniveau führen kann. Nun gilt es Elemente des Spiels top zu analysieren, aufrichten und nach vorne zu schauen.

Hamburg – Brandenburg 5:0
Mit neuer Formation und Ausrichtung kam das Hamburger Team gut in das erste Drittel in dem Tommy und Kelsey früh Tore zum 2:0 erzielten.
Das zweite Drittel war spieltaktisch unterdurchschnittlich aufgrund unnötiger 1:1-Duell in Räumen wo für gewöhnlich der Ball läuft (sprich: gepasst werden sollte). Weitere Hochkaräter wurden ausgelassen bis Amir auf 3:0 erhöhen konnte.
Im letzten Drittel drängte der Gegner noch auf den Ehrentreffer. Hamburg konnte Klarheit und Genauigkeit einbringen zum 4:0 und 5:0 durch Lennart und Amir.

Hamburg – Bayern 2 5:1
Nach dem gestrigen Erfolg gewann die HFV Auswahl heute hochverdient gegen das bayrische Team Bayern2 mit 5:1.
Im 1.Drittel gelang mit guter Ausrichtung das Bremsen der Spielaktivität Bayerns. Es wurden Chancen erspielt. Die 1:0 Führung resultierte aus einer Kombination von Kelsey, Jannes auf Amir.
Im zweiten Drittel schafften es die Bayern, eine Flanke vor das Tor zu spielen, die zum 1:1 eingeköpft wurde.
Das 2:1 entsprang der Balleroberung Imans, Pass auf Amir, weiter über Kelsey auf Aurel der sich richtig freute nach langer Wettkampf-Abstinenz wieder an Bord zu sein!
Damit ging es in das dritte Drittel Das 3:1 schafften Kelsey und Amir über gutes Stören vor dem Tor! Das 4:1 bereitete Kelsey mustergültig für Aurel vor. Auch das 5:1 für Amir bereitete Kelsey vor.

Trainer Stephan Kerber bilanzierte: „Das Fazit damit auf tollen Plätzen in Kaiserau, bei kaiserlichem Wetter den Dreh in das Turnier gefunden zu haben ist damit absolut positiv. Der Start war äußerst kompliziert weil physisch betrachtet einige Spieler des Kaders stark mit der Konstellation der Trainings- und Wettkampfsituation der letzten 4 Wochen verbunden war. So hatte gerade Kalle Stoppel unser HFV-Physio alle Hände voll zu tun und letztlich haben wir alle Spieler, wenn auch müde und voll mit Erlebnissen, heil wieder nach Hamburg gebracht.
Das Trainerteam Mariusz Kaminski und Stephan Kerber hat viele positive Bilder im sportlichen Bereich wie auch in der Mitarbeit aufgenommen, teamorientiert, top im Umgang, sympathisch fröhlich! Danke an alle Beteiligten auch an alle weiteren HFV Kaderspieler.“

Aufgebot HFV 2004er-Junioren

Matti Beimgraben (HSV), Jannes Vörtmann (FC St. Pauli), Fin Hansow (Niendorfer TSV), Raphael Tobias Dorra (FC St. Pauli), Lennart Ken Appe (USC Paloma), Tommy Nguyen (HSV), Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel (HSV), Michel-Simon Ludwig (FC St. Pauli), Jonas Dürr (HSV), Til Valentin Kauschke (HSV), Mohammad Amir Mohammadi (HSV), Eldridge Adu Boadi (Eintracht Norderstedt), Max Marie (HSV), Iman Azimi (VfL Lohbrügge), Aurel Badji Wagbe (HSV), Finn Böhmker (HSV)
Trainer: Stephan Kerber; Co-Trainer/Betreuer: Mariusz Kaminski; Physio: Kalle Stoppel

Vermarktung: