19.06.2018

HFV Junioren Jg. 2003 spielten beim DFB U15-Sichtungsturnier

Platz 16

Die Junioren-Auswahl des HFV vor der Abfahrt nach Duisburg - Foto HFV

Das DFB U15-Sichtungsturnier fand vom 14. – 19. Juni 2018 in der Sportschule Duisburg-Wedau statt. Nach einem Sieg, zwei Niederlagen und einem Remis endete die Reise nach Duisburg für die Hamburger Auswahl auf Platz 16. Gewinner war die Auswahl des Mittelrheins.

Die Spiele der HFV-Auswahl

Hamburg – Schleswig-Holstein 3:2
Hamburg hat das Auftakt-Spiel gegen Schleswig-Holstein 3:2 gewonnen. Schleswig-Holstein hatte sich im Vergleich zum letzten Spiel vor zwei Wochen stark verbessert gezeigt, sodass es ein ausgeglichenes Spiel war, das der HFV dank der etwas besseren Torabschlüsse gewinnen konnten.
Das 1:0 erzielte Henry Koeberer nach Vorlage durch Elijah Krahn (18.). Das 2:1 erzielte Igor Matanovic per Abstauber nach gutem Dribbling von Bent Andresen und Torschuss von Mohammad Güner (35.). Das 3:2 erzielte erneut Igor Matanovic nach Vorlage von Bent Andresen (56.).
Trainer Drescher sagte nach dem Spiel: „Insgesamt war es eines unserer schwächeren Spiele der letzten Zeit. Aber wir freuen uns über den Auftaktsieg und werden morgen versuchen einige Dinge besser zu machen.“

Hamburg – Württemberg 0:2

Das Spiel gegen Württemberg hat Hamburg leider 0:2 verloren. Beide Gegentore vielen nach Eckstößen (6. und 29. Min.). Es war ein schnelles Spiel, mit ausgeglichenen Spielanteilen, allerdings mehr Durchschlagskraft der Württemberger. Gegen einen insgesamt starken Gegner wurden die Hamburger Jungs sehr gefordert. Trainer Drescher sagte nach dem Spiel: „Im Spielaufbau ist uns auch einiges gelungen. Viele Torchancen konnten wir uns aber leider nicht erarbeiten. Unsere beste hatte Henry Koeberer per Freistoß an die Latte. Es war ein verdienter Sieg für Württemberg. Wir konnten unsere Leistung im Vergleich zu gestern zwar steigern, müssen unser Spiel im letzten Drittel aber verbessern, wenn wir auf diesem Niveau bestehen wollen.“

Hamburg – Brandenburg 1:2
Insgesamt war es eine sehr bittere Niederlage. Hamburg hatte gegen einen sehr tief stehenden Gegner enorm viel Ballbesitz. Vielen gute Szenen in der Spielentwicklung folgten leider wenige gute Szenen in der Vollendung. Uber drei Drittel rannte die HFV-Auswahl an, musste aber ebenfalls ein paar Konter hinnehmen.
Den Ausgleich zum 1:1 erzielte Tom Kankowski per Elfmeter, nach Foul an Dimi Moor (33.). Der Rückstand in der 44. Min. ebenfalls per Elfmeter konnte nicht mehr ausgeglichen werden.
Trainer Drescher resümierte: „Leider haben wir gegen den extrem tief stehenden Gegner zu wenig Lösungen gefunden. So hatten wir trotz permanentem Ballbesitz den Sieg leider nicht verdient.“

Hamburg – Sachsen 2:2

Das letzte Spiel in Duisburg endete 2:2. Es war ein schnelles Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten mit leichten Vorteilen für die HFV-Auswahl. Nach einem guten ersten Drittel lagen man trotz effektivem Pressing und gutem Spiel in die Tiefe nach einem Fehler im Spielaufbau mit 0:1 zurück. In der 33. Min. glich Igor Matanovic per Elfmeter, nach Foul an Henry Koeberer aus. Im dritten Drittel drängten die Hamburger auf die Führung, die durch Tom Kankowski, nach Vorlage von Igor Matanovic gelang (51.). In der letzten Minute glichen die Sachsen nach einem Konter allerdings noch aus.
Trainer Drescher meinte nach der Partie: „Sehr schade, dass wir uns für ein gutes Spiel nicht belohnen konnten. Die Sachsen haben zwei Fehlpässen im Aufbau mit gutem Konterspiel ausgenutzt. Wir hätten ein – zwei Tore mehr schießen können, sind mit dem Spiel aber grundsätzlich zufrieden.“

Aufgebot HFV Junioren-Auswahl Jg. 2003

Bent Andresen (Niendorfer TSV), Tim Buhr (FC St. Pauli), Dennis Duah (Niendorfer TSV), Bjarne Fedkenhauer (FC St. Pauli), Tevin Freudenberg (HSV), Muhammed Güner (FC St. Pauli), Fawaz Kassimou (HSV), Henry Koeberer (HSV), Elijah Akwasi Krahn (HSV), Igor Matanovic (FC St. Pauli), Steven Mensah (HSV), Marius Joachim Mohr (Niendorfer TSV), Mohammed Mohsein (HSV), Dimitri Moor (HSV), Felix Paschke (HSV), Bennet Wittig (HSV)
Auf Abruf: Emre Boz (FC St. Pauli), Luka Bozickovic (HSV), Yannic Heuer (Eimsbütteler TV), Tom Kankowski (FC St. Pauli), Robertson Christian Oti (FC St. Pauli), Joe-Robert Sherbourne (HSV),
Trainer: Jonas Drescher; Co-Trainer/Betreuer: Ben Sanogo; Physiotherapeutin: Katrin Attia-Loebe

Fotogalerie

Vermarktung: