19.01.2019

HEBC gewinnt den 16. HFV-Futsal-Cup der Ü30 Frauen 2019

Spannende Partien mit vielen Torchancen

Das Siegerteam HEBC Ü30-Frauen - Fotos Karsten Schulz

In der Sporthalle der HFV-Sportschule in Hamburg-Jenfeld trafen sich am Freitagabend vier Teams, drei davon aus Eimsbüttel, zum Ü30-Futsal-Cup 2019. Ein einer Gruppe spielend trafen die Mannschaften jeweils zwei Mal auf jedes gegnerische Team und kamen so auf 6 Spiele à 12 Minuten.

Den Zuschauerinnen und Zuschauern wurden temporeiche Spiele geboten. Die Spielerinnen zeigten sich fit und nutzten die angesetzten Pausen bei zwei aufeinanderfolgenden Partien ihrer Mannschaft selten voll aus. Zu sehen waren etliche spannende Partien mit zahlreichen Torszenen. Auffällig gut aufgelegte Torhüterinnen zeigten tolle Paraden und vereitelten so immer wieder hohe Ergebnisse.
Ein Team kristallisierte sich früh als besonders erfolgreich heraus. HEBC konnte an diesem Abend fünf Spiele gewinnen und blieb auch bei der Punkteteilung gegen Niendorf ungeschlagen. Am Ende standen 16 Punkte und 10:1 Tore zu Buche, gleichbedeutend mit Platz 1 und einem souveränen Titelgewinn. Grün-Weiß Eimsbüttel folgte mit 8 Punkten. Der Eimsbütteler TV konnte sich 5 Punkte und Platz 3 sichern. Mit einem Sieg und einem Unentschieden belegte Niendorf Platz 4.

Bei der Siegerehrung wurde auch ein Trikot der Frauen-Nationalmannschaft verlost. Gewonnen hat Sigrun Hilken vom Team Niendorf. Übrigens, wer auf den Fotos auch Spielerinnen anderer Vereine entdeckt, schaut richtig. Die angetretenen Mannschaften nutzten die Möglichkeit, auch Gastspielerinnen anderer Klubs in ihre Reihen aufzunehmen.