08.08.2019

Gelebte Freundschaft: „Friendship Hamburg – Chicago“

Jugendspieler aus Chicago waren zu Gast beim Hamburger Fußball-Verband

AC Schwaben gegen HFV-Auswahl

Im Rahmen der Städtepartnerschaft Hamburg Chicago gibt es seit 2012, auf damalige Initiative des heutigen HFV-Schatzmeisters Christian Okun, einen regelmäßigen Austausch mit Nachwuchsfußballern aus Chicago vom dortigen Verein AC Schwaben Chicago.
Vom Sonntag, 28. Juli 2019 war erneut eine Jugendmannschaft des AC Schwaben Chicago zu Gast beim Hamburger Fußball-Verband. Die 12 – 13-jährigen Jungs unter der Leitung vom ehemaligen Bundesligaspieler Thomas Gansauge (u. a. Rostock, Bielefeld und Lurup) flogen am 7. August um viele Erlebnisse und Eindrücke reicher via Frankfurt zurück nach Chicago.

Vor dem Hamburger Rathaus

Neben diversen Trainingseinheiten und Teambuilding-Maßnahmen zusammen mit der HFV-Junioren-Auswahl Jahrgang 2006 und Spielen gegeneinander, stand im Mittelpunkt der Reise der kulturelle und menschliche Austausch mit den Gästen aus Chicago.
So gab neben einem Family-Day, bei dem jeder Spieler bei einem Spieler der HFV-Auswahl zu Gast war und mit ihm einen individuellen Tag verbrachte, die Besuche des Volksparkstadions und des Millerntor-Stadions. Zudem wurde das Hamburger Rathaus besichtigt. Weitere Highlights waren ein Empfang im Generalkonsulat der Vereinigten Staaten von Amerika, eine Hafenrundfahrt und Stand Up Paddling auf der Alster.

Friendship

Fußballgespielt wurde natürlich auch. Der AC Schwaben Chicago kickte gegen die HFV-Auswahl sowie in eine Kleinfeld-Turnier gegen die HFV-Auswahl, den FC St. Pauli und den HSV. Bei der Jugendfußball-Saisoneröffnung in Jenfeld belegten die Gäste aus Nordamerika den 4. Platz beim D-Junioren-Cup.

Die Unterbringung des Teams aus Chicago erfolgte zentral im Sporthotel auf der Anlage des Fußball-Verbands in Jenfeld.





Thomas Gansauge (lks.) und Christian Okun

HFV-Schatzmeister Christian Okun sagte: „Es ist immer wieder inspirierend und motivierend anzusehen, wie auf diesem Wege bei den jungen Spielern und uns Erwachsenen interkontinentale Kontakte und Freundschaften entstehen. Spieler, Betreuer und Trainer aus Chicago betonten vor ihrer Abreise, wie gelungen die Reise nach Hamburg war. Wir freuen uns, unsere Freunde aus Chicago schon im Oktober wieder zu sehen. Mein Dank gilt allen Menschen im HFV, die mitgeholfen haben und z. T. ihren Urlaub genutzt haben, den Aufenthalt der Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten.“

Der Gegenbesuch in Chicago ist für die Hamburger Auswahlmannschaft, Jahrgang 2006 mit HFV-Verbandstrainer Stephan Kerber vom 6. bis 16.10.2019 geplant.