22.05.2018

Die Hamburger Volksbank Stiftung unterstützt Kicking Girls im Hamburger Westen

Kicking Girls der GBS Luruper Hauptstraße

Beim Kicking Girls Training an der GBS Luruper Hauptstraße ist im DFB-Soccercourt immer ordentlich was los. In der letzten Woche war die Aufregung aber noch einmal besonders groß. Die Hamburger Volksbank Stiftung unterstützt das Kicking Girls Projekt auch dieses Schuljahr mit 3000 Euro. Zu Besuch war Christian Okun als Vertreter der Hamburger Volksbank, der einen großen Spendenscheck dabei hatte, der die Kinder staunen ließ.

Viel interessanter war dann aber doch der mitgebrachte WM-Ball, der die Kinder sofort zum zocken im Court animierte. Die GBS Luruper Hauptstraße ist eine von dreißig Schulen in Hamburg, die am Kicking Girls Projekt teilnehmen. Nach einer kurzen Führung über das Schulgelände durch die GBS-Leiterin Nina Wagner konnten Christian Okun und Projektleiterin Stefanie Basler sich einen Eindruck von der AG-Arbeit verschaffen.
„Über den Support der Hamburger Volksbank Stiftung freuen wir uns enorm und sind dankbar für das Interesse am Projekt. Es ist beeindruckend, mit wieviel Spaß die Kinder hier beim Training dabei sind, respektvoll miteinander umgehen und Lust an Bewegung entwickeln. Um die Rahmenbedingungen für die Schul-AG zu schaffen und aufrecht zu halten, ist die finanzielle Unterstützung sehr hilfreich“ fasste Projektkoordinatorin Stefanie Basler zusammen.

Christian Okun im Expertengespräch mit den Kicking Girls

Erzieher und Schultrainer Tjark Laub bekräftigte die Wichtigkeit einer funktionierenden Kooperation zwischen der Schule und dem Fußball-Verband und sprach großen Dank an den Hamburger Fußball-Verband und die Hamburger Volksbank Stiftung aus.

Die Hamburger Volksbank Stiftung handelt nach der Devise „für die Menschen vor Ort da sein.“ Sie unterstützt das Engagement von Stiftern und wertschätzt die Arbeit anderer, wie in diesem Fall das Projekt Kicking Girls.
Bilder der Veranstaltung sind in der Bildergalerie einzusehen.

Fotogalerie

Vermarktung: