29.06.2015

BSA Unterelbe: Bericht vom SRA-Lehrgang 2015

Am Sonntag, den 14.06.2015, fand auf der Sportanlage des FC Teutonia 05 an der Kreuzkirche der diesjährige Lehrgang für Schiedsrichter-Assistenten des BSA Unterelbe statt.

Obmann und Lehrwart John-David Ladiges konnte gemeinsam mit NFV-Schiedsrichter Marcel Hass sowohl Teilnehmer mit wenig Assistenten-Erfahrung als auch erfahrene Sportkameraden begrüßen. Nach kurzer Einführung und Vorstellungsrunde stand mit zwei Referaten zu den Themen „Der Schiedsrichterassistent - Rechte und Pflichten“ sowie „Grundlagen der Abseitsbeurteilung" zunächst die Theorie im Vordergrund. Spezielles Augenmerk wurde hierbei auf die Definition des Spieleingriffs gelegt. Bilder und viele Videoszenen ergänzten die Vorträge.
Nach kurzer Erholungspause hatten die Teilnehmer im Anschluss die Gelegenheit ihr frisch erworbenes Wissen anzuwenden. Nacheinander wurden 8 Spielszenen aus der Perspektive eines Schiedsrichter-Assistenten gezeigt. Die Teilnehmer mussten ohne Wiederholung der Szene innerhalb einer Frist von 3 Sekunden entscheiden, ob eine strafbare Abseitsstellung vorlag oder nicht.

Bei der anschließenden Auswertung zeigte sich, dass einem das Auge in der einen oder anderen Situation einen Streich gespielt hat. Statt wie vermutet in einer strafbaren Abseitsstellung befand sich der Angreifer zum Zeitpunkt des Abspiels oftmals auf gleicher Höhe mit dem vorletzten Abwehrspieler.
Nach dieser lehrreichen Erfahrung war es an der Zeit für eine Stärkung. Bei Pizza und Softdrinks wurden die Akkus wieder aufgeladen. Anschließend ging es für den praktischen Teil des Lehrganges auf den Sportplatz, wo die Teilnehmer sich in zwei Gruppen aufteilten. Innerhalb der Gruppen wurde dann auf die Zusammenarbeit im Gespann eingegangen und Verhaltensweisen bei typischen Spielsituationen erläutert. Ebenfalls eingegangen wurde auf die gemeinsame Spielvorbereitung. Zudem wurden zahlreiche Fragen der sehr interessierten Teilnehmer beantwortet.
Gegen 13:30 Uhr endete der Lehrgang dann. Teilnehmer und Lehrgangsleitung zeigten sich überaus zufrieden mit dessen Verlauf. Eine Wiederholung Anfang kommenden Jahres ist fest geplant.

Vermarktung: