03.07.2018

1000 Jugendliche, 80 Vereine: 25. Saison der Fußball-Ferien-Freizeiten startet heute

Hennef, 03. Juli - 25 Jahre Fußball-Ferien-Freizeiten: Eines der ersten und bis heute eines der höchstbudgetierten Breitensportprojekte des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) startet heute in Leipzig in die neue Runde. Am 20. Juni 1993 nahm am Lensterstrand die allererste Fußball-Ferienfreizeit ihren Anfang. Heute beginnt die 25. Saison. ‪Bis zum 1. September werden auf Einladung der DFB-Stiftung Egidius Braun über 1.000 Jugendliche aus 80 Fußballvereinen zusammen mit ihren Betreuern eine Ferienwoche verbringen.

„Wir holen die Kids samt Trainer und Betreuer aus ihren Heimatregionen ab und übernehmen sämtliche Kosten für die Unterbringung, die Verpflegung, das Programm sowie für die An- und Abreise“, sagt DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg, der geschäftsführende Vorsitzende der Stiftung. Insgesamt 60 Mitarbeitende hat die Stiftung bei der Umsetzung im Einsatz.
Die Idee für die Freizeiten hatte 1993 der heutige DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun. Der Aachener wollte den Fußball nie nur für die Großen – gerade für die kleinen Vereine sollte der DFB sich einsetzen. „Egidius Braun hat die große soziale Kraft des Fußballs früh erkannt“, sagt Reinhard Grindel über einen seiner Vorgänger im Amt des DFB-Präsidenten. „Er ist nicht weniger als der Vater unseres umfassenden gesellschaftlichen Engagements, das von ihm in unserer Satzung verankert wurde und heute Teil der DNA des Deutschen Fußball-Bundes ist.“

Dankeschön an Fußballvereine

Fotos: C. Kobrow

Ein elementarer Baustein dieser DNA sind die Fußball-Ferien-Freizeiten, zu denen die ausgewählten Klubs als Dank und Anerkennung für herausragendes ehrenamtliches Engagement eingeladen werden. Für die Freizeiten steht in der Stiftung jährlich ein Budget in Höhe von 800.000 Euro bereit. Nachdem zuvor eine Vielzahl von Freizeitorten angesteuert wurden, fokussiert man sich seit vergangenem Jahr auf die Sportschulen der DFB-Landesverbände in Edenkoben (Rheinland-Pfalz), Grünberg (Hessen), Hennef (Nordrhein-Westfalen), Karlsruhe-Schöneck (Baden-Württemberg), Leipzig (Sachsen) und Bad Malente. Dort in Schleswig-Holstein wird DFB-Ehrenspielführer Uwe Seeler kommende Woche bei den jungen Fußballerinnen und Fußballern vorbeischauen und sicher für ein paar Selfies bereitstehen.

Vermarktung: