28.05.2017

HFV U14-Juniorinnen beim DFB Länderpokal 2017

Platz 17 nach 2:0-Sieg gegen Mecklenburg-Vorpommern

Optimistische U14-Auswahlmädchen vor der Abfahrt nach Duisburg - Foto privat

DFB U14-Juniorinnen-Länderpokal vom 24. - 28. Mai 2017 in der Sportschule Duisburg-Wedau

In Duisburg

Das erste Spiel bestritt Hamburg gegen Baden am Do. 25.05.17 um 10.00 Uhr.

Baden - Hamburg 0:0
Hamburg kam gut ins Spiel und erarbeitet sich zwei sehenswerte Torchancen in der 15. und 16. Minute durch Kia Touré und Nane Krüger (Vorlagen Larissa Mühlhaus), doch es fehlte die Präzision vor dem Tor.
Nach der Halbzeit war das Spiel auf Augenhöhe, Baden erhöhte in den letzten Minuten den Druck und kam zweimal gefährlich vor das Hamburger Tor. Insgesamt lieferte die Hamburger Auswahlmannschaft, für das erste Spiel, eine ordentliche aber noch steigerungsfähige Leistung ab.

Hamburg – Sachsen 2:3
Die ersten Minuten verschlief die Hamburger Auswahl und fing sich drei Gegentore durch individuelle Fehler ein. Ab der 15. Minute übernahm Hamburg das Spiel und attackierte mutig und konzentriert nach vorne. In der 2. Halbzeit waren die Hamburgerinnen weiterhin feldüberlegen und verkürzten in der 40. Min. durch die starke Lina Clausen. Diane Hennings köpfte das 2:3 nach Clausens Vorarbeit durch das Zentrum. Die kämpferische Leistung wurde leider nicht belohnt, so endete das Spiel unglücklich 3:2 für Sachsen.

Hamburg – KNVB 0:3
Die Hamburger U-14 startete in dieses Spiel fokussiert und mutig. Die Holländerinnen wurden konsequent unter Druck gesetzt, sodass in der 3. Minute Lina Clausen mit einem guten Abschluss knapp das Tor verfehlte. In der Anschlussaktion nach der geschossenen Ecke von Larissa Mühlhaus traf die HFV-Auswahl leider nur das Aluminium. Die handlungsschnellen Holländerinnen schossen in der 10. Min. dann das 0:1. Die Hamburgerinnen blieben jedoch mit weiteren Torabschlüssen präsent. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gegner innerhalb kurzer Zeit kaltschnäuzig auf 0:3. Auch kurz vor Schluss konnte Laura Henke den Ball per Kopf nicht einnetzen. Ein temporeiches Spiel mit vielen guten Torchancen auf beiden Seiten endete schlussendlich mit 0:3.

Hamburg – Mecklenburg-Vorpommern 2:0
Verdienter Sieg für die HFV-Auswahl, die konsequent presste und Druck auf den Ball ausübte. In der 1. Halbzeit dominierte die U14 mit schnellen Passkombinationen in der gegnerischen Hälfte und erspielte sich mehrere Torchancen.
In der 2. Halbzeit schoss Emilia Hirche (43. Minute) dann das hochverdiente 1:0. Jana Arnecke erhöhte auf 2:0 (47. Minute). Nach dem 4. Spiel belegen die Hamburgerinnen somit den 17. Platz.
Erfreulich ist die DFB Nominierung von Lina Clausen, die Ende Juni an einem U-15 Natio-Lehrgang teilnimmt.

Aufgebot U14 Mädchen-Auswahl des HFV

Gegen Holland

Lara Barbara Albrecht (St. Pauli), Jana Arnecke (Rahlstedt), Lina Clausen (Escheburg), Angelina Dick (Condor), Nadine Doubli (St. Pauli), Liv Rike Fuß (Kummerfelder SV), Laura Madeleine Henke (SC V. M.), Diane Hennings (Harburger TB), Emilia Hirche (Wellingsbüttel), Beyza Kara (SC V. M.), Nane Julie Krüger (Rahlstedt), Midou Loubongo-Mboungou (St. Pauli), Michelle Messer (SC V. M.), Larissa Michelle Mühlhaus (St. Pauli), Jette Schulz (GW Harburg), Kia Louna Toure (Eimsbütteler TV)
Auf Abruf: Aksana Alizadeh (Eilbek), Hanna Gehlhaar (Appen), Lena Marie Goretzka (Harburger TB), Kerstin Kohlpoth (VfL Pinneberg), Elanur Turhan (Altona 93), Laura Marie Verhofstad (FC Union Tornesch), Lilly Zeppenfeld (Harburger TB)
Trainerin: Stefanie Basler; Betreuerin: Kristina Dettmann; Physio: Michael Apsel

Fotogalerie

Vermarktung: