22.04.2018

HFV U-14 Juniorinnen spielten beim NFV-Turnier

3. Platz

U14-Mädchen-Auswahl des HFV vor der Abfahrt nach Malente - Foto privat

Das NFV-Turnier für die vier U-14 Juniorinnen-Auswahlmannschaften des Norddeutschen Fußball-Verbandes fand vom 20. bis 22. April 2018 in Bad Malente statt. In Vorbereitung auf den DFB-Länderpokal 2018 wurde das NFV-Turnier genutzt, nochmals unterschiedliche Spielsysteme und einzelne Spielerinnen zu testen. Das gesamte Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung auf und neben dem Platz. Das Trainerteam um Stefanie Basler und Janine Schlichtung zieht ein positives Resümee: „In den drei Begegnungen haben wir ein engagiertes und lauffreudiges Team erlebt, das sich mit weiteren Toren hätte belohnen müssen. Das „Finalspiel“ um Platz 2 haben wir gegen einen starken Gegner aus Niedersachsen leider nicht gewinnen können.“

Folgende Spiele standen im Uwe Seeler Fußballpark auf dem Programm:

Die U14-Mädchen des HFV in Malente - Foto privat

Freitag, 20.04.2018
16.30 Uhr   Hamburg - Schleswig-Holstein 1:2
Die Hamburger Auswahl startete unter sonnigen Bedingungen mit einer 1:2 Niederlage in das NFV-Turnier.
In der 12. Minute fiel das 0:1. Im weiteren Spielverlauf kamen die Hamburgerinnen besser ins Spiel und Karabo Nekien konnte nach Vorarbeit von Svea Stoldt einnetzen (20. Minute). Nach einem missglückten Spielaufbau, fiel dann leider das unnötige 1:2 kurz vor Halbzeitpfiff.
Karabo hatte 5 Minuten vor Schluss noch die Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber an der gut parierenden Torhüterin.

18.00 Uhr   Niedersachsen - Bremen 5:0

Sonnabend, 21.04.18
14.30 Uhr   Hamburg - Bremen 3:0
Hamburg legte lauffreudig los und brachte den ersten Angriff des Spiels im Tor der Bremerinnen unter. Svea lief über die rechte Seite in der 16er ein und legte den Ball quer auf Karabo, die den Ball über die Linie schob.
Nach der Halbzeit war Bremen im Mittelfeld präsenter, war aber über die ganze Partie nicht torgefährlich. In der 43. Minute erhöhte Lilly Zeppenfeld in den Winkel auf 2:0 (nach Paulinas Assist). Paulina Bartz war es dann auch, die in der 50. Minute das verdiente 3:0 erzielte nach Zuspiel von Svea.

16.30 Uhr   Schleswig-Holstein - Niedersachsen 1:0

Sonntag, 22.04.18
10.00 Uhr   Schleswig-Holstein - Bremen 5:0

10.00 Uhr   Hamburg - Niedersachsen 0:2
Im Endspiel um Platz 2 musste sich die HFV-Auswahl geschlagen geben. Nadine Doubli hatte auf Seiten der Hamburgerinnen die erste Großchance, traf aber nur den Pfosten.
Postwendend fiel das 0:1 für Niedersachsen in der 10. Minute. Kurz nach der Halbzeit erhöhe die Auswahl aus Niedersachsen auf 0:2. Weitere Tormöglichkeiten über den rechten Flügel wurden nicht zielführend zu Ende gespielt. Sowohl körperlich als auch spielerisch war Niedersachsen das komplette Spiel überlegen.

1. SHFV, 2. NFV, 3. HFV, 4. BFV

HFV U14-Mädchen-Auswahl in Malente (Stand 17.4.2018)

Shakehands HFV (rot) und SHFV - Foto privat

Chiara Auricchio (FC Süderelbe), Paulina Bartz (Niendorfer TSV), Marlene Deyß (TSV Glinde), Nadine Doubli (USC Paloma), Liv Rike Fuß (Kummerfelder SV), Hanna Gehlhaar (TuS Appen), Nane Krüger (Rahlstedter SC), Finnja Lesny (TSC Wellingsbüttel), Midou Loubongo-Mboungou (FC St. Pauli), Sophie Charlotte Nachtigall (Germania Schnelsen), Klara Karabo Nekien (Bramfelder SV), Irma Schittek (Rahlstedter SC), Svea Stoldt (TSV Glinde), Emily Tscheter (SC Condor), Laura Marie Verhofstad (Kummerfelder SV), Lilly Zeppenfeld (Harburger TB).
Auf Abruf: Laia Hatzius Sarramona (SC Sternschanze), Johanna Hornung (SC Eilbek), Lene Lilli Meggers (Rahlstedter SC), Sofia Isabelle Sigaud Damaschke (Farmsener TV), Yolanda Vogt (SC Sternschanze).

Trainerin: Stefanie Basler; Co-Trainerin/Betreuerin: Janine Schlichting; Physiotherapeutin: Katrin Attia-Loebe.

Vermarktung: