16.09.2017

HFV Junioren Jg. 2004 spielten gegen Berlin

Zwei Erfolge für Hamburgs Jahrgang 2004 im Vergleich gegen Berlin!

Zum Rahmenprogramm gehörte ein gemeinsamer Besuch im Hamburger Hafen - Fotos HFV

Zwei Vergleichsspiele bestritt die HFV-Junioren-Auswahl Jg. 2004 am 16. und 17. September 2017 gegen Berlin in der Sportschule des Hamburger Fußball-Verbandes.
Coach Stephan Kerber resümierte: „Nach 150 Spielminuten in zwei Tagen konnten eine Reihe Spieler des HFV-Kaders einen Ländervergleich mitspielen und dabei Erfahrungen sammeln auf der sportiven intensiven Ebene wie auch auf der Team-orientierten Ebene. Danke an alle Mitwirkenden.“

Die Spiele

Die 2004er-Junioren des HFV gegen Berlin - Foto HFV

Hamburg – Berlin 4:1
3 Drittel a 25 Minuten wurden gespielt und Hamburg kam gleich sehr gut in das Spiel. 1. Minute: 1:0 Jordan auf Vorlage von Julius. Berlin konnte in der 21. Min ausgleichen.
Im zweiten Drittel konnte Maxi Kelsey freispielen der den Torwart umkurvte und das 2:1 erzielte /38.Min..
Im dritten Drittel dann durch Angreifer Jidechi das 3:1 in der 48. Min auf Pass von Lenny – selbiger Lenny erhöhte in der 51. zum 4:1 auf furiose Vorarbeit von Eddi.
Ein munterer Vergleich mit vielen weiteren Tormöglichkeiten für beide Teams, es wurde intensiv, fair und zielstrebig gespielt.

Hamburg – Berlin 6:3
Auch im zweiten Spiel mit Berlin konnten Hamburgs 04er überzeugen. Berlin begann sehr gut im ersten Drittel und konnte nach 7 Min. in Folge eines Freistoßes und Gemenge vor dem Hamburger Tor die 1:0 Führung markieren.
Es dauerte bis in das 2. Drittel und Minute 29 bis Maxi über Kelsey Emilio fand der mit dem 1. Kontakt zum Ausgleich traf. Auf Freistoß von Til auf Jannes folgte ein satter Spannschuss platziert in den Winkel zum 2:1 im zweiten Drittel. Im dritten Drittel kamen mit 3 frischen Kräften und einer Systemänderung eine Serie von Torchancen zu Gunsten Hamburgs: Das 3:1 nach Vorlage von Emilio erzielte Jordan. Es folgte der Anschluss-Treffer der Berliner zum 2:3 in der 58. Min.. Beim 4:2 in der 68. Min. wurden Imans Bemühungen belohnt, als er im Zusammenspiel mit Kelsey traf. Das 5:2 konnte Lenny auf Vorlage von Jordan erzielen (Min. 70). Das 6:2 gelang auf Pass von Iman Felix mit gut getimten Schlenzer ins Eck in der 72. Min.. Die Berliner setzten dann mit dem 3:6 den Schlusspunkt unter eine sehr ansehnliche Partie mit vielen guten Ansätzen beider Teams.

Aufgebot HFV-Junioren 2004 gegen Berlin

Ezra Kwajo Ampofo (Lohbrügge), Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel (HSV), Iman Azimi (Lohbrügge), Maximilian Baafi (St. Pauli), Matti Beimgraben (HSV), Eldridge Adu Boadi (Eintr. Norderstedt), Jordan Dammann (Eintr. Norderstedt), Jonas Dürr (HSV), Hugo Valentin Golpon (St. Pauli), Bendix Große (St. Pauli), Nicholas Hahn (SC Nienstedten), Til Valentin Kauschke (HSV), Julius Kliti (HSV), Lenny Kufrin (HSV), Tommy Nguyen (Bramfeld), Emilio Schiano (Sternschanze), Jannes Vörtmann (St. Pauli), Lennart Ken Appe (Paloma)
Auf Abruf: Felix Kay Blechschmidt (SC Nienstedten), Joe Gilleßen (HSV), Max Marie (HSV), Felix Möller (St. Pauli), Milad Nejad Haji Lor (HSV), Favour Jidechi Okeke (St. Pauli), Iker Rieger Y Borrell (Eimsbüttel), Henning Erik Rohlfs (Eintr. Norderstedt), Florian Sohr (Lohbrügge), Tidiane Touré (Niendorf)
Trainer: Stephan Kerber; Co-Trainer: Mariusz Kaminski

Vermarktung: