VSA-Trainer Yusuf Uygur im Video-Interview

Seit Anfang des Jahres trainiert Yusuf Uygur die VSA-Schiedsrichter - Foto HFV

Ein Lächeln auf den Lippen, fokussiert, jede Bewegung genau im Blick: Wir treffen Yusuf beim Training der VSA-Schiedsrichterinnen und -Schiedsrichter auf dem HFV-Gelände in Jenfeld. Donnerstagabends gehört der Platz ihnen. Denn nicht nur die Auswahlspielerinnen und -spieler trainieren regelmäßig hier, auch die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, die im Leistungsbereich des HFV pfeifen, arbeiten hier einmal wöchentlich zusammen an der eigenen Fitness. Nach einem Monat Sommerpause geht es am 7. Juli wieder los mit dem VSA-Training. Vorbereiten müssen sich schließlich nicht nur die Spielerinnen und Spieler.

Und damit das auch Hand und Fuß hat, gibt er seit Februar 2022 die Anweisungen: Yusuf Uygur. Yusuf ist 25 Jahre alt und trainierte bis zur Sommerpause die U19-Junioren des Niendorfer TSV, die in der Regionalliga spielen. Zuvor war er bei der U18-Oberliga-Mannschaft des ETV als Trainer aktiv. Als Fußball(spieler)trainer kennt er sich also aus. Jetzt ist er zu den Schiedsrichtern gewechselt. Wie kommt’s, fragen wir uns, und wie wird man überhaupt VSA-Trainer?

Und was ist eigentlich das Besondere daran, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter zu trainieren, im Gegenteil zu Fußballspielern? Wir haben ihn beim VSA-Training in Jenfeld getroffen und nachgefragt. Was er sich besonders wünscht und welchen Appell er an alle großen und kleinen Fußballfans auf und neben dem Platz richtet, erzählt er im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.