U 17-Juniorinnen des HFV beim Länderpokal in Duisburg: Hervorragender 7. Platz!

Der DFB U17-Juniorinnen-Länderpokal fand vom 02.- 06.10.2013 in Duisburg-Wedau statt. Insgesamt schickten 21 Fußball-Landesverbände ihre Auswahlteams zum Kräftemessen an die Wedau. Als 22. Mannschaft nahm die U 15-DFB-Juniorinnenauswahl teil. Der U17-Länderpokal wurde in Duisburg letztmalig ausgetragen. Ab 2014 wird der Länderpokal zwar weiterhin ausgetragen, dann aber als U 16-Turnier.
Die HFV-Auswahl konnte ein sehr positives Fazit ziehen. Nach der Auftaktniederlage gegen den Turniersieger Brandenburg gab es ein Unentschieden gegen Südwest und zwei Siege gegen Südbaden und Bremen. Das bedeutete einen hervorragenden 7. Platz und im norddeutschen Vergleich Platz 2 hinter den drittplatzierten Niedersachsen (s. Tabelle unten). Die Hamburgerinnen überzeugten mit einer tollen Mannschaftsleitung und zeigten deutlich, dass mit Kampfgeist, Wille und Teamspirit fast alles möglich ist. „Wir ziehen den Hut vor der Leistung der Mannschaft“, sagten die Trainerinnen Katrin Prischmann und Marcia Monroe Merchant.
Besonders erfreulich ist die DFB-Berufung von Carla Morich und die Einladungen von Samantha Steuerwald und Lukne Bangardaviciute zu DFB-Sichtungslehrgängen.

Die Spiele:
03.10.2013: Hamburg – Brandenburg 0:3 (0:2)
Tore: 0:1 26. Min.; 0:2 28. Min.; 0:3 35. Min.
Die HFV-Auswahl hielt bis zur 26. Min. sehr gut mit und hatte sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen. Ein Doppelschlag kurz vor der Pause nach unnötigen Ballverlusten brachte die Vorentscheidung zu Gunsten der favorisierten Brandenburgerinnen. Letztlich eine verdiente Niederlage, die aber zu hoch ausfiel, denn insgesamt boten die Hamburgerinnen eine gute Leistung.

04.10.2013: Hamburg – Südwest 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 13. Min. Carla Morich nach fantastischer Einzelleistung über links im Nachschuss; 1:1 33. Min. nach Ballverlust am gegnerischen Strafraum, nach einem langen Ball im Nachschuss
Die HFV-Elf begann gut, hatte aber je länger das Spiel lief kräftemäßig Probleme und war letztendlich zufrieden, dass es beim 1:1 blieb.

05.10.2013: Hamburg – Südbaden 2:1 (2:1)
Tore: 1:0 1. Min. nach 30 Sek. ging Carla Morich über rechts mit Tempo in den Strafraum und schießt von der Ecke des 5m-Raums aufs Tor – eine Spielerin von Südbaden kann nur noch auf der Linie ins eigene Tor klären; 1:1 18. Min. nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung; 2:1 25. Min. Carla Morich mit einem Freistoß aus 27m über die gegnerische Torhüterin
Die Hamburgerinnen begannen mit einem Blitztor und konnten nach dem Ausgleich durch einen Freistoß erneut in Führung gehen. In der 2. Halbzeit hielt die HFV-Auswahl mit einer starken Mannschaftsleistung dem zunehmenden Druck Südbadens stand. Beste Spielerin im HFV-Dress war Carla Morich.

06.10.2013: Hamburg – Bremen 2:1 (1:1)
Tore: 1:0 17. Min. nach schönem Diagonalpass von Busem Seker von halbrechts schießt Michelle Kretzschmar von links ins Tor; 1:1 19. Min. nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung in der gegnerischen Hälfte; 2:1 55. Min. Carla Morich mit einem Traumtor, nachdem sie am Mittelkreis den Ball bekam, sah sie dass die Bremer Torhüterin zu weit vor dem eigenen Kasten stand und schoss von dort ins Tor!
„Wir sind ein Team“, jubelten die Hamburger Spielerinnen mit ihren Trainerinnen nach dem Sieg gegen die favorisierten Bremerinnen. „Die Teamleistung und der Teamspirit gaben gegen die spielerisch besseren Bremerinnen den Ausschlag! Wir waren ihnen kämpferisch überlegen“, sagte Co-Trainerin Marcia Monroe Merchant nach der Partie.

Für den Länderpokal in Duisburg wurden für das HFV-Team nominiert:

Lela Naward (HSV), Lukne Bangardaviciute (HSV), Sophie Bütje (HSV), Selina Lenhard (HSV), Hannah Diekhoff (HSV), Michelle Kretzschmar (HSV), Saskia Windolf (HSV), Carla Morich (ETV), Busem Seker (FTSV Lorbeer- R Ort), Manja Rickert (Union Tornesch), Carlotta Kuhnert (ETV), Michelle Beckert (HSV), Samantha Steuerwald (Bramfelder SV), Anna-Katharina Seme (Union Tornesch), Andrea Fernandes Neves (Farmsen/BU), Victoria Schulz (HSV)
Auf Abruf hielten sich bereit: Stina Hönke (VfL Pinneberg), Emma Burdorf Sick (HSV), Sylvania Kempka (HSV), Amina Nadzakovic (Farmsen/BU), Jenny Lahmert (TuRa Harksheide), Michelle Silka (HSV)
Trainerin: Katrin Prischmann; Co-Trainerin/Betreuerin: Marcia Monroe Merchant; Physiotherapeut: Michael Apsel

Die Tabelle nach dem vierten und letzten Spieltag

1 Brandenburg 6:0 8
2 Bayern 6:1 7
3 Niedersachsen 10:5 6
4 Hessen 6:1 6
5 Württemberg 9:1 5
6 Thüringen 3:2 5
7 Hamburg 5:6 5
8 DFB U 15-Nationalmannschaft 8:4 4
9 Mittelrhein 7:5 4
10 Niederrhein 6:5 4
11 Westfalen 6:6 4
12 Saarland* 2:2 4
13 Sachsen-Anhalt* 2:2 4
14 Baden 4:6 4
15 Sachsen 2:4 4
16 Schleswig-Holstein 5:10 4
17 Bremen 4:5 2
18 Berlin 4:6 2
19 Rheinland 2:6 2
20 Südwest 1:6 2
21 Südbaden 3:8 1
22 Meckl.-Vorpommern 1:11 1
* per Losentscheid

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.