Tag der Talente in Rugenbergen mit toller Resonanz und Kulisse!!!

1.Sichtungstag (Samstag, 29.8.2015)

Laura Henke in Aktion (von vorne rechts im Bild)

Am zurückliegenden Wochenende fand traditionsmäßig die Sichtungsveranstaltung des Hamburger Fußball-Verbandes auf der bestens präparierten Sportanlage des SV Rugenbergen statt. Zum ersten Male wurden dabei sowohl talentierte Juniorinnen als auch Juniorinnen in einer Gesamtveranstaltung gesichtet.

Rund 100 Juniorinnen und 300 Junioren bildeten das Teilnehmerfeld am Samstag. Gesichtet wurden bei den Mädchen die Spielerinnen für den Auswahlbereich U14 und im Jungenbereich ging es für den Jahrgang 2004 darum sich für die DFB Stützpunkte zu qualifizieren. Unter dem lang anhaltenden Applaus der anwesenden Eltern und Vereinstrainern für die einlaufenden Talente bei der Begrüßungszeremonie, ging schnell die Nervosität des Vorspielens in den anschließenden Spielen verloren. Die einzelnen Mädchen- und Jungenteams wurden jeweils von den HFV- und DFB- Stützpunkttrainerinnen und Trainern begleitet und gecoacht. Dadurch erhielten diese ein umfassenderes Bild von den Talenten im Bezug auf die Sichtungskriterien Schnelligkeit, Spielfähigkeit, Balltechnik und charakterliche Eigenschaften. Die zusammengestellten Teams boten attraktive, ansehnliche Spiele und erschwerten dem Sichtungsteam dabei den Entscheidungsprozess.

An diesem Tag fand sich ein Teilnehmerfeld von ca. 300 Akteuren zusammen (fast 100 Spielerinnen für den Jahrgang U12 und 220Spieler für den neu zu bildenden Auswahljahrgang 2003) . Die U12 Spielerinnen vollzogen unter der Leitung aller Auswahl und HFV- Stützpunkttrainerinnen ein Training mit den Schwerpunkten: Koordination, Wahrnehmungsschulung, Passspiel und Torschuss mit anschließenden Fußballspielen. Unter der regen Präsenz der Elternschaft zeigte sich unser jüngster Jahrgang einsatzfreudig und ließ sich auch nicht von einigen Regenschauern beeindrucken.

Im Jungenbereich war das Ziel der Veranstaltung die besten ca. 45 Spieler zu finden, aus denen sich im Laufe des Spieljahres 2015/16 der neue HFV-Auswahljahrgang 2003 entwickeln soll. In den Turnierspielen zeigten viele Teams ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Spielkompetenzen unter den kritischen Blicken des
HFV-Sichtungsteam und des für diesen Jahrgang verantwortlichen Trainerteams (Jonas Drescher, Maximilian Sehn, Oliver Barth) .

Fazit: Die neue Veranstaltungsform mit der gemeinsamen Sichtung von Mädchen und Jungen ist ein Weg, den wir weiter beschreiten werden. Die Präsenz aller Spielerinnen und Spieler (700) zeigt das
Talentpotential unseres Verbandes und ermöglicht auch ein besseres miteinander und voneinander Lernen, innerhalb der Verbandsstrukturen. Die ersten Schritte dazu haben wir mit dieser Veranstaltung getan.

An alle beteiligten Personen, ob im Organisation-, Transportbereich, im Sichtungsstab, im VJA und von den DFB Stützpunkten (federführend Stephan Kerber) meinen herzlichsten Dank für die Bereitschaft und Euer Engagement und ein dicker, symbolischer Applaus meinerseits. Die nächste Sichtung in 2016 ruft bereits…

Euer Verbandssportlehrer Uwe Jahn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Weiter Zu