Remis bei der Oberliga-Saisoneröffnung in Tornesch gegen Altona 93

Union Tornesch – Altona 93 2:2 (1:1)

Vor dem Spiel mit den Kapitänen Finn Lennart Rathjen (AFC, lks.) und Fabian Tiedemann (Tornesch), dem Schirigespann Marco Kulawiak, Kevin Klüver und Malte Gustafson (lks.) sowie HFV-Präsident Christian Okun - Fotos Gettschat

Mit der Partie Union Tornesch – Altona 93 wurde die Saison 2022/23 der Oberliga Hamburg am Freitag, 29. Juli 2022 eröffnet. Mit Regionalliga-Absteiger Altona 93 kam ein zugkräftiger Gegner zum Moorweg. Die Vertreter aller Oberliga-Vereine waren vom Gastgeber eingeladen worden. Auch HFV-Präsident Christian Okun wohnte dem Saisonauftakt bei und führte in alter Tradition symbolisch den Anstoß aus. Für das leibliche Wohl sorgte vor, während und auch noch nach der Partie die Gastro-Crew um die beiden jungen Gastronomen Yannick und Nico, die mit Bierwagen und Grillstationen Essen und Getränke bereithielten. 628 zahlende Zuschauer sorgten für eine ansprechende Kulisse bei bestem Fußballwetter.

Altona 93 begann überlegen und startete mit zwei Lattentreffern von Kevin Prinz von Anhalt (6. und 11.) sowie einer großen Chance von Michael Gries nach von Anhalts Vorlage (7.). Da hätte es früh schon 0:3 stehen können. Etwas überraschend fiel dann das 1:0 für die Gastgeber in der 20. Minute durch einen Linksschuss aus der Distanz unter die Latte von Morris Louis von Winckelmann, nachdem vorher AFC-Keeper Julian Barkmann an einer Ecke vorbeisprang.

Spektakuläre Strafraumszene mit AFC-Keeper Julian Barkmann – Sportfoto Gettschat

Altona musste sich schütteln und kam erst in der 33. Minute durch einen Schuss von Theo Aljoscha Behrmann wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Union Keeper Norman Baese hielt den Ball. Kurz vor der Pause dann das 1:1 für die AFCer durch Michael Gries per Kopf nach einer Freistoß-Vorlage von Schauer.  
Die 2. Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Erneut schlug Winckelmann zu und traf nach schönem Steilpass von Michael Stahnke zum 2:1 ins rechte Tordreieck. Altona 93 konnte erneut ausgleichen. In der 58. Minute traf Kevin Prinz von Anhalt aus 15m nach Vorlage von Gries zum 2:2. Auch sein Jubel per Flickflack war sehenswert.
In der Endphase wurde es etwas hektischer und nach einigen gelben Karten zückte Schiri Marco Kulawiak (Teutonia 10) in der 80. Minute zu Recht den roten Karton gegen den Tornescher Anil Orhan nach einem völlig überflüssigen Tritt. Altona spielte in Überzahl weiter auf Sieg und von Anhalt traf erneut Aluminium. Sein Nachschuss nach missglücktem Schuss von Tsimba-Eggers landete am Pfosten (87.). So blieb es beim für die Gastgeber etwas schmeichelhaften 2:2.

AFC-Stürmer von Anhalt (lks.) setzt sich durch – Sportfoto Gettschat Hamburg
BeitragsGalerie

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.