Relegationsspiele Frauen Landesliga/Frauen Bezirksliga Spieljahr 2021/2022

Der letzte Spieltag der Frauen-Landesliga und Frauen-Bezirksliga wurde am 16.05.2022 (sowie noch einige Nachholspiele am 18.05.2022) ausgetragen und es stehen jetzt die Mannschaften fest, die um den Aufstieg in die Frauen-Landesliga oder den Klassenerhalt spielen.

Gemäß der HFV Durchführungsbestimmungen (3.5.) und dem veröffentlichten
Auf- und Abstiegsmodus der Frauen sind davon betroffen:
Die Mannschaft, die in der Frauen-Landesliga (FLL) nach dem letzten Spieltag den Platz vor den Abstiegsplätzen belegt, spielt in einer Relegationsrunde mit den beiden Zweitplatzierten der Frauen-Bezirksliga (FBZL) um den Aufstieg bzw. den Klassenerhalt. Die weiteren Termine für die Relegationsspiele sind die Wochenenden 18./19.06.2022 und 25./26.06.2022.

Folgend die entsprechenden Paarungen in der Übersicht:

Sonntag, 12.06.2022 (11:30 Uhr) Harksheide 1.Fr. (FBZL Ost) – Eimsbüttel 2.Fr. (FBZL West)

Sonntag, 19.06.2022 (10:45 Uhr) Eimsbüttel 2.Fr. (FBZL West) – Moorrege 1.Fr. (FLL)

Sonntag, 26.06.2022 (11:00 Uhr) Moorrege 1.Fr. (FLL) – Harksheide 1.Fr. (FBZL Ost)

3.5 Auf- und Abstiegsmodus Frauen* (Ergänzung SpO)
Die Spielklassen FOL, FLL und FBZL sind auf jeweils 12 Mannschaften festgelegt. Die unterste Spielklasse kann von der Regelung abweichen.

Der Auf- und Abstiegsmodus im Bereich der Frauen wird vom Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball festgelegt und im Mitteilungsorgan des Hamburger Fußball-Verbandes zu Serienbeginn veröffentlicht.

Frauen-Landesliga (FLL)
AUFSTIEG
Die ersten beiden Mannschaften steigen in die Frauen-Oberliga Hamburg (FOL) auf.
Anrecht auf in der FOL zusätzlich frei werdende Plätze haben die jeweiligen nächstplatzierten Mannschaften der FLL.

ABSTIEG
Die letzten beiden Mannschaften der Frauen-Landesliga (FLL) steigen in die Frauen-Bezirksliga (FBZL) ab.
Die Zahl der absteigenden Mannschaften kann sich im Zusammenhang mit einem Abstieg von HFV-Mannschaften aus der Frauen-Regionalliga Nord (FRN) erhöhen.

Die Mannschaft, die nach dem letzten Spieltag den Platz vor den Abstiegsplätzen belegt, spielt in einer Relegationsrunde mit den beiden Zweitplatzierten der Frauen-Bezirksliga (FBZL) um den Aufstieg bzw. den Klassenerhalt.

Es kann immer nur eine Mannschaft eines Vereins an der Relegationsrunde teilnehmen.

Ist eine weitere Mannschaft eines Vereins, dessen nächsthöhere Mannschaft in der Frauen-Landesliga spielt, Zweiter einer Frauen-Bezirksliga, so nimmt die nächstplatzierte Mannschaft der gleichen Frauen-Bezirksligastaffel an der Relegationsrunde teil. Diese Regelung gilt auch, wenn sich zwei Mannschaften eines Vereins für die Relegationsrunde qualifiziert haben.

Aufsteiger aus der Relegationsrunde ist die Mannschaft, die nach Durchführung aller Spiele die meisten Punkte hat. Nach jedem Spiel findet unabhängig vom Endergebnis zusätzlich ein Entscheidungsschießen von der Strafstoßmarke (DFB-Fußballregeln Regel 14 / Strafstoßschießen) statt, dessen Ergebnis als Hilfsergebnis für die nachfolgende Wertung im Freitextfeld des Spielbericht-Online (SBO) zu vermerken ist.

Besteht zwischen zwei oder mehr Mannschaften nach den Spielen Punktgleichheit, entscheidet

  1. a) die Tordifferenz über die Platzierung. Ist auch diese gleich, entscheiden
  2. b) die mehr erzielten Tore. Besteht weiterhin Gleichheit, zählt
  3. c) dass im direkten Vergleich erzielte Ergebnis. Besteht auch hier Gleichheit, so gibt
  4. d) entsprechend das Ergebnis des o. g. Entscheidungsschießens von der
    Strafstoßmarke den Ausschlag.

Frauen-Bezirksliga (FBZL)
AUFSTIEG
Die Meister steigen in die Frauen-Landesliga (FLL) auf.

Für den Aufstieg über die Relegationsrunde in die Frauen-Landesliga (FLL) siehe Abstieg Frauen-Landesliga (FLL).

Ihr
AFM

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.