PK mit Keller und Koch: So geht es dem Amateurfußball

Der Deutsche Fußball-Bund hat im Februar eine bundesweite Umfrage zur Situation des Amateurfußballs durchgeführt. Mehr als 100.000 Teilnehmer*innen verdeutlichen, wie groß der Wunsch der Basis ist, ihren Ansichten, Sorgen und Wünschen noch stärker Gehör zu verschaffen. Am Montag werden DFB-Präsident Fritz Keller und der für den Amateurfußball zuständige 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch die Ergebnisse der Umfrage in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit präsentieren. Wie groß ist die Sehnsucht nach der Rückkehr auf den Platz? Wie sehr bedroht der Lockdown die Existenz der Amateurvereine?

Die Pressekonferenz ist ab 15 Uhr live auf DFB-TV und Facebook zu sehen, auch n-TV hat eine Liveübertragung angekündigt.
„Ein erster Schritt ist gemacht. Der organisierte Sport kann bei aller weiterhin gebotenen Vorsicht allmählich wieder in Bewegung kommen und damit aktiv dazu beitragen, dass wir gemeinsam durch diese schwere Zeit kommen“, kommentierte Fritz Keller die jüngsten politischen Beschlüsse auf Bundesebene diese Woche.

Der DFB-Präsident nahm jedoch auch zur Kenntnis, dass das Fußballspielen immer noch nur stark eingeschränkt möglich ist. „Ich hätte mir mutigere Öffnungsschritte gewünscht, da beim Fußball nachweislich nur sehr kurze Kontaktzeiten auftreten und gemäß wissenschaftlicher Untersuchungen ein äußerst geringes Infektionsrisiko besteht“, so Keller.

„Die Verantwortlichen in den Landesregierungen dürfen unsere Vereine jetzt nicht im Regen stehen lassen, sondern müssen klar und unmissverständlich formulieren, was in welcher Form für das Fußballtraining erlaubt ist“, fordert Rainer Koch. „Der Amateurfußball hat mit ganz viel Herzblut und großer Achtsamkeit längst bewiesen, dass er mit dieser Verantwortung umgehen kann und sich seiner Rolle vollauf bewusst ist.“
[dfb]

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.