Neuer Club-Berater beim HFV: Willkommen, Thorsten Scholz!

Der neue Ansprechpartner für Vereine im Interview

Er ist der erste Club-Berater im Hamburger Fußball-Verband: Ab sofort kümmert sich Thorsten Scholz um die Anliegen und Probleme der Vereine im HFV und ist als Bindeglied und Vermittler zwischen Vereinen und Verband in und um Hamburg unterwegs.

Sein Antrieb? „Ich möchte meine Leidenschaft für den Fußball und meine Überzeugung, dass die Vereinsarbeit einen enormen sozialen Wert hat, miteinander verknüpfen. Vereinen helfen, besser zu werden und zu zeigen ‚Ihr seid nicht allein!‘ – das ist meine Motivation für diese Arbeit“, erzählt er. Wir haben den 50-Jährigen, der privat auf einem der östlichsten Fußballplätze im Verbandsgebiet unterwegs ist, zum Interview getroffen.

HFV: Hallo Thorsten, was verbindet dich mit dem Fußball in Hamburg?

Thorsten Scholz: Hauptberuflich manage ich auch einen Verband, allerdings keinen Sportverband, sondern den Marketing Club Hamburg. Von daher kenne ich mich aus mit Verbandsstrukturen und Verbandsarbeit. Seit über acht Jahren bin ich ehrenamtlich Kinder- und Jugendtrainer der ersten F-Jugend des FC Voran Ohe und habe eine C-Lizenz. In das Ehrenamt stecke ich sehr viel Leidenschaft. Das macht mir wahnsinnig viel Freude, weil ich diese Arbeit sehr sinnstiftend finde. Ich glaube, dass gerade Mannschaftssport im Verein für Kinder und Jugendliche einen ganz wichtigen und wertvollen Beitrag zum Starkmachen von Kindern leistet.
Und natürlich bin ich auch Fußballfan – insbesondere des Amateurfußballs. Ich besuche regelmäßig Spiele in Hamburg von der Oberliga bis in die unteren Ligen, auch gern Jugendspiele und Pokalspiele. Von daher habe ich da eine vielschichtige Verbindung, nicht nur zum Fußball, sondern auch zu den Vereinen und auch zum Hamburger Fußball-Verband.

Warum hast Du Dich für die Stelle als Club-Berater beworben?

Thorsten Scholz: Die Ausschreibung hat mich aufgrund meiner vielfältigen Interessen und beruflichen Verknüpfungen total angesprochen, weil der Job genau das abbildet, mit dem ich mich beruflich, aber auch in meiner Freizeit beschäftige. Ich glaube, dass es Vereine heute wirklich schwer haben. Ich kenne das auch aus meinem eigenen Verein: Da gibt es vielschichtige Probleme und Herausforderungen – zum Beispiel beim Thema Ehrenamt. Dabei ist Vereinsarbeit so wertvoll! Hier sehe ich die Möglichkeit für mich, einen Beitrag zu leisten und den Vereinen zu helfen, sie stärker zu machen und bei Problemen Hilfestellungen zu geben.

Was werden jetzt Deine Aufgaben als Club-Berater sein?

Thorsten Scholz: Die Aufgabe wird sein, auf die Vereine im HFV zuzugehen, mit den Fußball-Verantwortlichen in Kontakt zu treten und in Gesprächen zu schauen, welche Themen die Vereine beschäftigen. Welche Probleme gibt es und an welchen Stellen kann der Verband mit seinen Leistungen, Hilfestellungen und auch den Experten in der Geschäftsstelle, helfen? Das können ganz unterschiedliche Bereiche sein. Viele von diesen Themen waren auch für mich neu. Und ich glaube, so geht es ganz Vielen da draußen, – vielen Spartenleitern, Jugendwarten, vielen Trainerinnen und Trainern und denjenigen, die sich ehrenamtlich in der Vereinsadministration engagieren – dass sie nur Teile von dem kennen, was der Verband tatsächlich leisten kann. Ich möchte die Vereine und den HFV so gut kennenlernen, dass ich für Vereine ein wertvoller Ansprechpartner in eigenen Vereinsangelegenheiten werde.

Außerdem möchte ich einen Beitrag dazu leisten, dass der Dialog zwischen den Vereinen und dem Verband verstärkt wird. Verbandsarbeit ist schließlich immer Vereinsarbeit, denn der Verband ist keine losgelöste Organisation, sondern wird gestaltet durch die Vereine. Ich möchte die Vereine ermutigen, in den Dialog zu gehen, sich einzubringen und so den Fußball hier in Hamburg mitzugestalten.

Du hast es erwähnt: Mit den Vereinen ins Gespräch zu kommen ist Schwerpunkt Deiner Arbeit. Wie wird das ablaufen: Sollen Dich Vereine einfach kontaktieren oder gehst Du auf die Vereine zu?

Thorsten Scholz: Da gibt es keine Regel. Ich werde auf jeden Fall auf Vereine zugehen. Da es aber sehr viele Vereine gibt im HFV, wird das ein kontinuierlicher Prozess sein. Zudem werde ich auf Veranstaltungen sein, um dort Menschen aus den Vereinen kennenzulernen. Und natürlich kann sich auch jeder sehr gerne bei mir melden. Dann komme ich gerne persönlich in den Vereinen vorbei oder wir vereinbaren ein Telefonat.

Vielen Dank für das Gespräch!

So ist Thorsten Scholz zu erreichen:

E-Mail: thorsten.scholz@hfv.de
Telefon: 040 / 675 870 – 50

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.