MSV Hamburg von 1974 e.V. ist der „Schiedsrichterfreundlichste Verein des HFV 2013“!

Lückenfüller

Auf dem Fiete-Retzmann-Tag am 30.05.2013 in der HFV-Sportschule in Jenfeld wurde der „Schiedsrichterfreundlichste Verein des HFV“ geehrt. Der VSA wählte aus den Bewerbungen den Mümmelmannsberger SV aus. HFV-Präsident Dirk Fischer hielt die Laudatio und überreichte dem Schiedsrichter-Obmann des MSV, Lucjan Zaranek, die Urkunde. Außerdem gab es als Preis fünf SR-Garnituren.

Seit 2007 vergibt der Verbands-Schiedsrichterausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes den Titel „Schiedsrichterfreundlichster Verein des HFV“. 2007 gewann der SV Altengamme, 2008 der TSV Seestermüher Marsch, 2009 der Glashütter SV, 2010 Teutonia 10, 2011 der SC Eilbek und 2012 GW Harburg.

Zurückblickend auf die Zeit, bevor der aktuelle Schiedsrichter-Obmann im Jahr 2005 die Geschicke beim MSV Hamburg zu lenken begann, stellte sich die Schiedsrichter-Abteilung als äußerst problematisch dar. Der Verein hatte, auch aufgrund der geographischen Lage und der daraus resultierenden hohen Anzahl an Jugendmannschaften, deutliches Unter-Soll. Auch die Bereitschaft der generellen Übernahme von Spielleitungen, also der Einsatz jedes Einzelnen, war deutlich verbesserungswürdig. Dementsprechend mussten regelmäßig Strafen gegenüber dem Verein ausgesprochen werden.
Im Gegensatz dazu stellt sich die Schiedsrichter-Abteilung des MSV Hamburg heute wie folgt dar:
Anzahl der Schiedsrichter in 2012/2013: 35 – davon aktiv: 34 – davon passiv: 1
Anzahl der geleiteten Spiele in 2012/2013: 478 (bis Ende April 2013)
Anzahl Gespanne aktuell: 5 – davon im VSA: 3 – u.a. Patrick Ittrich (2. BL) – davon im BSA (bis BZ): 2
Anzahl Beobachter: 3 – Dazu sind einige Schiedsrichter Kameraden ehrenamtlich beim HFV tätig. Beispielsweise Heinz Lassau, u.a. auch als Volunteer im Einsatz, und Tarek Khemiri, der Beisitzer im Jugendrechtsausschuss ist. Eugen Stryczek ist sehr aktiv im Rahmen des Schulfußballauschusses, indem er teilweise ganztätig ehrenamtlich im Einsatz ist.

Auch im Bereich der aufstrebenden Hallenvariante Futsal sind die Schiedsrichter des MSV Hamburg aktiv. Hier sind es bereits 5 Schiedsrichter, die regelmäßig in diesem Bereich angesetzt werden und an den Spielen teilnehmen. Dazu übernimmt ein Schiedsrichter, der primär als Beobachter eingesetzt wird, regelmäßig die Turnierleitungen der Futsal Verbandsliga Hamburg. Die Schiedsrichter des MSV Hamburg sind „bunt durch alle Herkunftsländer gewürfelt“. Zudem wird Mümmelmannsberg als „Problem-Stadtteil“ bezeichnet. Davon merken wir im BSA jedoch kaum etwas, innerhalb der MSV Hamburg Schiedsrichter-Abteilung herrscht ein umgängliches Miteinander. Der Schiedsrichter-Obmann des Vereins, Lucjan Zaranek, ist Mitglied des Vorstandes. Zudem wird der Schiedsrichter-Abteilung ein festes Budget vom Verein bereit gestellt, vom dem u.a. auch Trikots und andere benötigte Dinge für die Schiedsrichter bzw. Jung-Schiedsrichter angeschafft werden. In der Zusammenarbeit mit dem BSA Ost ist besonders hervor zu heben, dass man sich immer, egal ob es sich um den Ansetzer oder einen anderen SR-Obmann eines anderen Vereins handelt, mit kurzfristig benötigten Spielübernahmen an Lucjan wenden kann. Zu 95 % übernimmt ein Schiedsrichter des Vereins das betreffende Spiel. Dasselbe gilt bei Anfragen nach Schiedsrichter-Assistenten. Selbstredend ist die regelmäßige Teilnahme des Obmanns an den wöchentlichen BSA-Sitzungen. An den Lehrabenden können darüber hinaus auch regelmäßig die Leistungs-Schiedsrichter des Vereins begrüßt werden. In Bezug auf die Nachwuchs-Schiedsrichter ist zu erwähnen, dass zu Beginn die Jung-Schiedsrichter durch Paten begleitet und betreut werden. Für Schiedsrichter, die zukünftig auch in Gespannen eingesetzt werden sollen, werden separate und vereinsinterne Schiedsrichter-Assistenten-Lehrtage durchgeführt, um sie auf die Aufgabe vorzubereiten. In Summe aller dieser Teilaspekte erachten wir den MSV Hamburg mit seinem Schiedsrichter-Obmann Lucjan Zaranek als gutes Beispiel wie es sein kann und sollte und schlagen daher den MSV Hamburg als schiedsrichterfreundlichster Verein 2013 vor. Marco Heppner, Obmann BSA Ost

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.