An verschiedenen Stationen wurden die Mädels von den Damen-Spielerinnen des Vereins betreut. Fotos: FC Süderelbe
Mittwoch, 01.09.2021, 12:22 Uhr

Trotz Hamburger Schietwetters viele begeisterte Gesichter

Tag des Mädchenfußballs beim FC Süderelbe

An den letzten Wochenenden hieß es bei den nächsten HFV-Vereinen „Willkommen zum Tag des Mädchenfußballs“. Neben Nordlichter im NSV (21.8.) und dem FC Bergedorf 85 (28.8.) hatte auch der FC Süderelbe am vergangenen Samstag zum Tag des Mädchenfußballs eingeladen.


„Dass trotz des Hamburger Schietwetters so viele Mädels gekommen sind, hat uns positiv überrascht“, erzählt Sven Wulff, Ehrenamtsbeauftragter beim FC Süderelbe. 

34 Mädchen hatten mit ihren Eltern den Weg auf den nassen Platz gefunden. Und dort warteten neben dem DFB-Abzeichen und dem DFB-Schnupperabzeichen sechs verschiedene Stationen auf die Fußball-Neulinge, an denen sie individuell von den 1. Damen-Spielerinnen betreut wurden. „Die Kids haben sich von Beginn an wohl gefühlt und wurden sowohl auf als auch neben dem Platz sehr gut betreut. Auch von den Eltern vor Ort haben wir sehr positives Feedback bekommen“, berichtet Sven Wulff.


Dass so viele Mädels das Angebot wahrnahmen, freut den Verein sehr – auch im Hinblick auf die bereits bestehenden Strukturen im Frauen- und Mädchenbereich: „Die Girlpower aus unserem Verein war und ist wirklich gigantisch, weshalb wir diesen Tag sicherlich im nächsten Jahr optimieren wollen.“ Vor allem die Zusammenarbeit mit Schulen will der Verein dann intensivieren. Für den diesjährigen Tag des Mädchenfußballs wurde vor allem lokal mit Plakaten und Flyern geworben. „Aber auch unseren Instagram- und Facebook-Account haben wir genutzt“, erzählt Wulff. 

"Wollen den Mädchen aus der Umgebung eine Anlaufstelle bieten"

Was also bleibt hängen von diesem einmaligen Event für den Verein? Was vor allem zählt, sei der Spaß der Mädchen, der Eltern und der eigenen Spielerinnen, findet Wulff: „Wir konnten den Mädels ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und hoffen natürlich, die ein oder andere für unseren Verein begeistert zu haben, und den Mädchen aus unserer Umgebung so zukünftig eine Anlaufstelle bieten zu können“. Dabei sei auch die Begeisterung und Unterstützung der Eltern ein entscheidender Faktor. „Außerdem freuen wir uns, unsere Damen gegebenenfalls für weitere ehrenamtliche Aufgaben motiviert zu haben“, ergänzt er. 

Voll motiviert und mit jeder Menge neuer Ideen soll es also nächstes Jahr weitergehen – dann hoffentlich mit strahlendem Sonnenschein anstatt Hamburger Schietwetter!

Die nächsten Termine in diesem Jahr in anderen Vereinen stehen bereits vor der Tür:

• Rissener SV: Samstag, 04.09.2021 10 - 15 Uhr (Marschweg 2)
• VfL Pinneberg: Freitag, 17.09.2021 09 - 14 Uhr (Stadion 2)
• USC Paloma von 1909 e.V.: Samstag, 18.09.2021 10 - 14 Uhr (Brucknerstr.)
• SV Eidelstedt: Sonntag, 03.10.2021 9.30 - 14.30 Uhr (Furtweg 1+2)
• SC Ellerau: Sonntag, 03.10.2021 10 - 15 Uhr (Plätze Ellerau 1 +2)

• SV Wilhelmsburg: 30.10.2021, 10 - 15 Uhr
• SV Uhlenhorst-Adler von 1911/25 e.V.: abgesagt
• Eimsbütteler TV: Termin folgt