Montag, 19.06.2017, 06:20 Uhr

German Beach Soccer League überzeugt Publikum in Hamburg

Erstmals konnte die Beachsoccer-Mannschaft des HSV vor heimischem Publikum in der German Beach Soccer League (GBSL) ihr Können beweisen. Auf der Hansebeach-Anlage in Wilhelmsburg fand am vergangenen Wochenende der dritte Turniertag der nationalen Beachsoccer-Liga statt. Die elf besten Teams Deutschlands traten in 15 Duellen gegeneinander an und überzeugten an beiden Tagen gut 700 Zuschauer mit spektakulären Fallrückziehern und vielen Toren.


Das HSV-Team von Trainer Mohammad Marfavi startete am ersten Tag mit einem Sieg gegen Wuppertal und einem Unentschieden gegen Hertha BSC in das Turnier. Im dritten Spiel am Sonntag musste sich die Mannschaft dann leider dem 1. FC Versandkostenfrei aus Rostock knapp mit 3:4 geschlagen geben. „Es war toll unseren Sport einmal vor heimischem Publikum zu präsentieren. Die Zuschauer haben uns wirklich gespusht. Schade, dass wir aus dem dritten Spiel nicht noch weitere Punkte mitnehmen konnten. Das hätte das Wochenende gekrönt“ so Martin Streuer vom HSV-Beachsoccerteam.

Kumar Tschana, Leiter HSV-Amateursport, zeigte sich sehr erfreut über den Zuspruch und den Ablauf der Veranstaltung: „Es war eine sehr gelungene Premiere. Die Zuschauer haben tollen Sport gesehen und viele Familien mit Freude das Rahmenprogramm genutzt. Ein großer Dank geht an alle Helfer und Förderer des Events. Gerne möchten wir die German Beach Soccer League auch im kommenden Jahr wieder nach Hamburg holen.

Die Ergebnisse der HSV-Spiele:
Wuppertaler SV 4:5 HSV
HSV 3:3 Hertha BSC
HSV 3:4 1. FC Versandkostenfrei