Donnerstag, 10.10.2019, 10:37 Uhr

24 JungtrainerInnen in Altona ausgebildet

Am Tag der Deutschen Einheit sind morgens um 9 Uhr 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hochmotiviert in den DFB-Junior-Coach Lehrgang gestartet.
Bis zum Sonntag, den 06.10.2019 gab es keine Verspätungen oder Ausfälle seitens der engagierten Coaches.
Auch Frau Ina Blitvic, Personalverantwortliche von der Commerzbank und Ansprechpartnerin für die DFB-Junior-Coach Ausbildung war sehr positiv überrascht, von dieser großen Eigeninitiative und Motivation der Jugendlichen.

Neben der Erarbeitung der theoretischen Inhalte des Lehrgangs konnten sich die Jugendlichen insbesondere in der Praxis beweisen. 

Zunächst wurden in Kleingruppen komplette Trainingseinheiten mit bestimmten Zielen einwickelt. Diese wurden dann sowohl auf der TrainerInnenseite als auch auf der SpielerInnenseite in die Praxis umgesetzt. Jede angehende Trainerin und jeder zukünftige Trainer durfte mindestens dreimal vor und mit der Gruppe in die Übungsleiterrolle schlüpfen und sich den kritischen Anmerkungen der anderen TeilnehmerInnen stellen. So wurden schon während des Lehrgangs die Qualität der Einheiten ständig besser.
Als besonderes Highlight haben die jungen Coaches mit der 1. D (A1) von St. Pauli und der 3. D (J1) von Altona 93 arbeiten können und jeweils die Spielvorbereitung übernommen. Eine Spielanalyse zweier Freundschaftsspiele stand auch auf dem Programm.
Neben Spielerinnen und Spielern aus Vereinen aus dem gesamten Bereich des HFV haben auch vier vereinslose Schüler der Stadtteilschule Flottbek, dem neuen Partner der Junior-Coach-Ausbildung, erfolgreich teilgenommen.
Besonderer Dank gebührt an dieser Stelle den Mitarbeitern des Bezirksamtes Altona und den Referenten Michael Braunheim und Mac Agyei-Mensah für die gute Zusammenarbeit. Ebenso dem Verein Altona 93, der die Räumlichkeiten und das Trainingsmaterial zur Verfügung stellte, der Stadtteilschule Flottbek als neuem Partner und der Commerzbank sowie dem DFB als Sponsor dieser Ausbildung.