Foto: HFV/ Collage aus allen eingegangenen Vereins-Bewerbungen für den Sparda-Bank Fairnesspreis 2021
Donnerstag, 05.08.2021, 08:45 Uhr

Auch in diesem Jahr spendet die Sparda-Bank 39.000,- Euro Preisgelder an Vereine des HFV.

24 Gewinner-Vereine beim Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis 2021

Da der Punktspielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie in dieser Saison nicht möglich war, schrieb die Genossenschaftsbank, seit 2008 Premiumpartner des Hamburger Fußball-Verbandes, in diesem Jahr einen Online-Wettbewerb aus. Die Vereine des HFV wurden aufgefordert, in einer kurzen Präsentation in Schriftform oder per Video zu beschreiben, welchen Stellenwert Fairness im Verein hat. Beantwortet werden sollte: Was bedeutet Fairness für euch? Wie geht ihr in Zeiten der Corona-Pandemie damit um? Welche Projekte hat Euer Verein seit März 2020 initiiert, um zu helfen, zu unterstützen, zu motivieren, zu trainieren?

Eingegangen sind ganz viele Bewerbungen mit tollen Beispielen für Video-Trainingsangebote, Challenges, Spendensammlungen, Einkaufshilfen, Telefonseelsorgen und viele andere kreative Ideen.
Aus allen Bewerbungen hat die Jury aus Vertretern der Sparda-Bank Hamburg und des Hamburger Fußball-Verbandes 24 Gewinner-Vereine ermittelt, die alle mit ihren Taten in der Corona-Krise Großartiges geleistet haben und für die die Gewinnerprämie ein kleines Dankeschön sein soll, für viele Stunden Einsatz für ihre Mitglieder und vielerorts auch Menschen in der Nachbarschaft.

„Die Vereine leisten in der Krise durch ihr Engagement auf unterschiedlichste Weise einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie. Diese Fairness im sozialen Miteinander möchten wir auch in dieser besonderen Zeit honorieren“, sagt Jörn Ehrke, Abteilungsleiter Marktbereich Süd der Sparda-Bank Hamburg eG.

HFV-Präsident Dirk Fischer sagt: „Die hohe soziale Kompetenz unserer Vereine und ihrer Mitglieder hat sich besonders in der Corona-Zeit gezeigt. Die vielen großartigen Bewerbungen für den Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis sind gute Beispiele dafür. Vielen Dank an unseren langjährigen Partner, die Sparda-Bank Hamburg, für die Bereitstellung des Preisgeldes, obwohl keine Saison gespielt werden konnte, und die gute Idee, diesmal die guten Taten unserer Vereine zu belohnen.“ 

Die Gewinner wurden nach Sichtung der Bewerbungen von der Jury in drei Kategorien aufgeteilt. Gewonnen haben:

BW 96 Schenefeld, FC Voran Ohe, SC Pinneberg, SC Poppenbüttel, SV Lieth, SV Wilhelmsburg, SV Nettelnburg-Allermöhe, FC Teutonia 05, TSV Glinde und TuS Germania Schnelsen (je Euro 2.000,-),


FC St. Pauli, HNT, Komet Blankenese, Meiendorfer SV, Cosmos Wedel, Schwarzenbek, SSV Rantzau, TuS Berne, TuS Borstel-Hohenraden und USC Paloma (je Euro 1.500,-),

FC Süderelbe, FC Türkiye, SV Halstenbek-Rellingen und SC Vorwärts-Wacker Billstedt (je 1.000,-).

Herzlichen Glückwunsch allen 24 Gewinner-Vereinen! Alle Gewinner-Vereine werden schriftlich benachrichtigt und zu einer Ehrungsveranstaltung gesondert eingeladen. Dort wird das Preisgeld überreicht werden.