Mit der IKK classic sicher in den Urlaub

Manche haben ihren Sommerurlaub längst gebucht, andere warten noch auf das Last-Minute-Schnäppchen. Die Planungen für die schönste Zeit des Jahres laufen aber in den meisten Familien bereits jetzt auf Hochtouren. Wer eine Fernreise plant, tut sowieso gut daran, rechtzeitig mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Denn im Gegensatz zum Urlaub in Deutschland oder dem europäischen Ausland müssen bei Reisen auf einem anderen Kontinent einige Punkte mehr beachtet werden. Das fängt bei den Einreisebestimmungen an. Rechtzeitiges Planen verhindert dann unnötigen Stress und die Reise kann entspannt starten.

Eine wichtige Frage, die frühzeitig geklärt werden sollte, ist die nach dem Impfschutz. Einen Überblick liefern die Internetseiten des Auswärtigen Amts. Versicherte der IKK classic können sich kostenlos bei den Experten der medizinischen Beratungshotline IKK Med informieren. Natürlich ist auch der Hausarzt ist ein guter Ansprechpartner. Er weiß, was bei den Impfungen zu beachten ist. Oftmals sind mehrere Impftermine notwendig. Außerdem benötigen einige Impfungen einen bestimmten Zeitraum, um ihre Wirkung voll entfalten zu können. Nur dann kann sie tatsächlich eine Infektion verhindern. Wer sechs Wochen vor Reiseantritt mit dem Impfen beginnt, hat in der Regel ausreichend Zeit.

Gesetzliche Krankenkassen sind nicht verpflichtet, die Kosten für Reiseschutzimpfungen zu übernehmen. Einige machen das freiwillig. Die IKK classic übernimmt die Kosten für notwendige Impfungen gegen Cholera, FSME, Gelbfieber; Hepatitis A, Hepatitis B, Influenza, Meningokokken (außer Serotyp B) und Tollwut. Erstattet werden die Kosten für den Impfstoff (abzüglich der gesetzlichen Zuzahlung) und die ärztliche Leistung (in Höhe der Vertragssätze). Kunden der IKK classic müssen dafür lediglich nach dem Arztbesuch die Privatrechnung des Arztes und die Apothekenquittung für den Impfstoff bei ihrer Krankenkasse einreichen.

Weitere Informationen zur IKK classic und den Mehrleistungen unter: www.ikk-classic.de

Weiter Zu