Länderturnier des NFV der B2-Junioren in Hamburg: 2. Platz für HFV-Auswahl

Alle Spiele im Überblick:

Der Hamburger Fußball-Verband richtete das diesjährige Länderturnier der B2-Junioren Jahrgang 1998 des Norddeutschen Fußball-Verbandes aus. Gespielt wurde auf den Sportanlagen des TuS Germania Schnelsen am Königskinderweg 67a auf Naturrasen (Freitag und Sonntag) und auf dem Kunstrasen von Germania Schnelsen, Riekbornweg/Frohmestraße (Sonnabend). Die HFV-Auswahl belegte hinter Niedersachsen den 2. Platz.

Freitag, 11. April:
Schleswig-Holstein – Niedersachsen 1:0

Bremen – Hamburg 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Irwin Pfeiffer 11. Min., Vorarbeit mit Pass in den Rückraum von Jonas Behounek; 1:1 26. Min.; 1:2 Dominik Lukas Mahnke 37. Min., nach einem Eckball; 1:3 Alexander Laukart 59. Min. nach schöner Vorarbeit von Jeremy Baur über links
Die gastgebenden Hamburger waren von Anfang an überlegen, konnten sich aber in der 1. Halbzeit wenig zwingende Torchancen erspielen. Bremens Ausgleich kurz vor der Pause kam überraschend. Nach dem eindringlichen Halbzeitappell von HFV-Coach Lew Timm, die Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen, fiel prompt der erneute Führungstreffer. Das dritte Tor untermauerte den auf Grund der größeren Spielanteile verdienten Sieg der HFV-Auswahl.

Samstag, 12. April
Hamburg – Schleswig-Holstein 1:0 (0:0)
Tor: 1:0 Irwin Pfeiffer von links ins lange Eck 50. Min. nach Pass von Jonas Behounek
„Das war ein hartes Stück Arbeit“, konstatierte Trainer Lewe Timm nach dem 1:0-Knappsieg gegen Schleswig-Holstein. Die Gäste aus dem Norden spielten sehr kompakt und hatten in der 22. und 23. Minute durchaus Möglichkeiten zur Führung. Vorher hätte die HFV-Auswahl ins Schwarze treffen können. In der 2. Hälfte spielte Hamburg überlegen, hatte mehre Tormöglichkeiten und gewann letztlich verdient.

Niedersachsen – Bremen 5:0

Sonntag, 13. April:
Hamburg – Niedersachsen 0:1
Durch die knappe Niederlage verpasste die HFV-Auswahl den Turniersieg. Die punktgleichen Niedersachsen sicherten sich auf Grund des besseren Torverhältnisses den 1. Platz
Co-Trainer Steffen Prielipp meinte nach der Partie: „Es war kein gutes Spiel von uns. Zuviele leichte Ballverluste im Passspiel. Wir waren nicht präsent und frisch genug vom Körper und vom Geistigen her! Niedersachsen gewinnt verdient, aufgrund der Mehrzahl gewonnener Zweikämpfe und 2. Bälle!!! Trotzdem haben wir alles versucht und gegeben bis zum Abpfiff!“

Bremen -Schleswig Holstein 2:1.

1. Niedersachsen 6:1 6
2. Hamburg 4:2 6
3. Schleswig-Holstein 2:3 3
4. Bremen 3:9 3

Jakob-Karl Golz (HSV), Niklas Grünitz (FC St. Pauli), Fynn Rocktäschel (FC St. Pauli), Marwin Bolz (FC St. Pauli), Jannick Wilckens (FC St. Pauli), Stephan Kofi Ambrosius (HSV), Jonas Behounek (HSV), Patrick Marcel Storb (HSV), Felix Dieterich (FC St. Pauli), Dominik Lukas Mahnke (FC St. Pauli), Irwin Pfeiffer (FC St. Pauli), Alexander Laukart (FC St. Pauli), Alper Bas (Niendorfer TSV), Jeremy Baur (FC St. Pauli), Jan Fock (FC St. Pauli), Marius Wilms (FC St. Pauli)
Auf Abruf: Emmanuel Adjouman (FC St. Pauli), Maximilian Adomako (FC St. Pauli), Julius Theodor Driftmann (Niendorfer TSV), Jarno Wienefeld (SV Nettelnburg-Allermöhe), Till Witmütz (Wandsbeker TSV Concordia), Orkay Karaca (FC Bergedorf 85)
Trainer: Lewe Timm; Co-Trainer und Betreuer: Steffen Prielipp

2000 Bremen
2001 Niedersachsen
2002 Schleswig-Holstein
2003 Niedersachsen
2004 Hamburg
2005 Niedersachsen
2006 Niedersachsen
2007 Schleswig-Holstein
2008 Hamburg
2009 Schleswig-Holstein
2010 Bremen
2011 Niedersachsen
2012 Niedersachsen
2013 Bremen
2014 Niedersachsen

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.