Jugendspieler des Jahres Lennart Appe im Interview

Lennart Appe bei der Auszeichnung mit Verbandssportlehrer Stephan Kerber - Foto Gettschat

Beim Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes am 29. August 2022 wurde Lennart Appe als Jugendspieler des Jahres ausgezeichnet. Der 18-Jährige, der seit der U15 für den FC St. Pauli spielt, ist Stammspieler in der zweiten Mannschaft des FC St. Pauli in der Regionalliga Nord. Beim SC Poppenbüttel zum ersten Mal die Fußballschuhe geschnürt, führte Lennart Appes Weg über den Walddörfer SV und USC Paloma zu den Kiezkickern. Worauf kommt oder kam es an in seiner eigenen fußballerischen Entwicklung? Was sind seine Stärken? Wir haben mit Lennart Appe gesprochen.

HFV: Hallo Lennart! Wie bist Du zum Fußball gekommen?
Lennart Appe: Ich habe als kleines Kind immer mit Bällen gespielt, dann haben mich meine Eltern mit fünf Jahren beim SC Poppenbüttel angemeldet.

HFV: Was hast Du für Dich in den zurückliegenden Jahren gelernt?
Lennart Appe: In allen Bereichen habe ich viel gelernt, vor allem Selbstbewusstsein, psychische Stärke, Passtechnik und Flugballtechnik.

HFV: Welche Bedeutung hatte die HFV-Auswahl für Deine Entwicklung?
Lennart Appe: Die Auswahl hat eine riesengroße Rolle gespielt. Dort habe ich andere Dinge trainiert, konnte mich mit den Besten messen, neue Spielsysteme kennenlernen, und andere Mitspieler. Das waren viele neue Herausforderungen, die in der Phase des Wachstumsschubs sehr gut waren – mit einem sehr guten Austausch und toller Förderung durch die Auswahltrainer.

Beim FC St. Pauli II ist Lennart Appe eine feste Größe

HFV: Welchen Tipp hast Du für Nachwuchsspieler, welche Techniken im Top-Segment von Bedeutung sein werden?
Lennart Appe: Das Umschauverhalten ist sehr wichtig, die Orientierung und Passschärfe im Vorderfuß. Es ist wichtig, die einfachen Dinge in Perfektion zu beherrschen.

HFV: Was ist Deine persönliche Stärke im Spiel?
Lennart Appe: Die Mannschaftsführung, das Spiel zu leiten und auf das Spieltempo einzuwirken.

HFV: Wie wichtig ist Dir Mannschaftsgeist bzw. Teamgeist?
Lennart Appe: Das ist für mich das Wichtigste, um mit dem Team performen zu können.

HFV: Was war für Deinen sportlichen Werdegang der entscheidende Impuls?
Lennart Appe: Meine persönliche Zielstrebigkeit und Widerstandsfähigkeit

HFV: Vor was sollten sich talentierte Spieler am meisten abschotten bzw. schützen, um Erfolg zu haben?
Lennart Appe: Vor Beratern! Beim eigenen Umfeld sollte man sehr vorsichtig sein und sich hinterfragen: Wer möchte etwas von mir? Wer will mit profitieren?

Lennart Appe im Dress seines früheren Vereins USC Paloma

HFV: Was hast Du am Umgang mit Dir von Seiten der Trainer am meisten schätzen gelernt?
Lennart Appe: Die Wertschätzung und Vertrauen übertragen bekommen zu haben, waren etwas ganz Besonderes für mich.

HFV: Mit welchen Stärken wird ein talentierter Spieler heute U-Nationalspieler?
Lennart Appe: Besonders wichtig ist meiner Meinung nach Positionstechnik, selbstbewusst zu spielen und das Team zu führen. Aber vor allem Spaß ist auch unglaublich wichtig und sollte immer vorhanden sein! Auch Lust an der Defensive zu haben ist wichtig. Defensive Tore zu erzielen und als Abwehrspieler dem Stürmer Torchancen zu rauben, ist wichtig und macht sogar noch sehr viel Spaß!

HFV: Danke und einen guten weiteren Verlauf wünscht der HFV!

BeitragsGalerie
Ähnliche Beiträge
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.